01_14
 Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin  Chat
Welche Kadee-Kupplung?

 
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » 0n30 Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Welche Kadee-Kupplung?
Autor Nachricht
Mark Stutz
Schreiber


Alter: 44
Anmeldungsdatum: 09.02.2007
Beiträge: 47
Wohnort: Unterstammheim, Schweiz

Beitrag Welche Kadee-Kupplung? Antworten mit Zitat
Ja, welche Kupplungen bzw. Kupplungsschächte verwendet der geneigte 0n30-Modellbauer denn eigentlich?

Gibt es da betreffend Montage besondere Punkte zu beachten?

_________________
liebe Grüsse, Mark
22.02.2007, 08:22 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goose
begeisterter Schreiber


Alter: 61
Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 1545
Wohnort: Werl-Westönnen

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo,

in den USA gibt es zwei Gruppen On30-Bahner bezüglich der Klauenkupplung:

1. HO-Größe (Kadee #5 oder ähnlich), die dann überwiegend mit den Bachmann Kupplungen fahren (auf HO-Höhe), aber evtl. auf die neueren Bachmann Kupplungen (Spiralfeder anstelle des ursprüngichen Feder-Kunststoffblattes) umrüsten

2. On3-Kupplungen (Kadee #803 schwarz, #807 braun) auf On3 Höhe.

Teilweise werden auch die Bügel unter der Kupplung entsorgt (absägen, abkneifen schädigt die Kupplung, da der Bügel gleichzeitig der Drehpunkt der Klaue ist) und dann vor Ort von Hand entkuppelt (Zahnstocher, Schaschlickspieß oder kleine Klinge / Schraubenzieher).

Für die Montage sehr sinnvoll ist die Anschaffung der entsprechenden Kadee-Kupplungslehre, da kann man dann am aufgegleisten Fahrzeug die Oberkante des Kupplungskastens festlegen und auch die korrekte Montage der Kupplung überprüfen.

_________________
Gruß
Hubert The Goose
Facebook:
http://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway
http://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
22.02.2007, 08:54 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Rolf Tonner
begeisterter Schreiber


Alter: 76
Anmeldungsdatum: 08.11.2006
Beiträge: 4319
Wohnort: Tüünstedt Tieloh, Area 33

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo On30-Klassiker,

bei der frontalen Gegenüberstellung meiner K27 mit der B'mann-SHAY stach mir die unterschiedliche Größe der Kupplungen ebenfalls unangenehm ins sensible Auge. Wie äußerte sich dazu doch gleich unser aller Railspeare :
"806 oder 807, das ist hier die Frage!"
Sehr böse

Hat denn der Karlheinz diese Typen am Lager und evtl. in Wulften dabei ?

Mit freundlichem Gruß,
Rolf Tonner
22.02.2007, 12:04 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Goose
begeisterter Schreiber


Alter: 61
Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 1545
Wohnort: Werl-Westönnen

Beitrag Antworten mit Zitat
Rolf Tonner hat Folgendes geschrieben:
"806 oder 807, das ist hier die Frage!"


Neh, keine Frage.

806 ist eine Regelspurkupplung, 807 die On3 oder S-Regelspurkupplung und damit ungefähr nur 3/4 der Regelspurkupplungsgröße.

Die Bachmann Kupplung ist ja HO-Größe, während die K-27 von der Aufnahme her vermutlich die 803 oder 807 hat.

_________________
Gruß
Hubert The Goose
Facebook:
http://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway
http://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
22.02.2007, 16:00 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Mark Stutz
Schreiber


Alter: 44
Anmeldungsdatum: 09.02.2007
Beiträge: 47
Wohnort: Unterstammheim, Schweiz

Beitrag Antworten mit Zitat
Ein kurzer Preisvergleich schickt deutlich die H0-Kupplung #5 mit grossem Vorsprung ins Rennen. Und dass die Kupplung evtl. etwas kleiner ist (?), stört in Anbetracht der geplanten Zuglängen, Anhängelasten et.al. nicht besonders.

_________________
liebe Grüsse, Mark
23.02.2007, 08:28 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jo Lenze
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 143
Wohnort: Nesselwang

Beitrag Antworten mit Zitat
Leider sind viele Bachmann Wagen vor allem Loks nicht so einfach auf Kadee umzurüsten. Du brauchst nicht nur die Kupplung mit Feder sondern auch bei vielen überwiegend kleinen Wagen die passende Kupplungs-Box dazu.

Lohnt sich allerdings nur bei Wagen mit denen man rangiert. Auch wenn das vielleicht mein Fimmel ist, mir ist die Bachmann Kupplung zu unpräzise beim Ankuppeln.

Ich habe weit über 100 verschiedene amerikanische Güterwagen auf Kadee umgerüstet und einen Haufen Bemo-Wagen weil alles andere nicht an Kadee herankommt. Sicher meine subjektive Sicht der Dinge.

Was die Kräfte betrifft welche die H0 Kupplung aufnehmen kann ist dies
unerheblich. In H0 habe ich über 30 amerik. Wagen ohne Probleme
gezogen und in der Geraden auch geschoben.
Auch Weichen kann man durchschieben, nur nicht anfahren.

Bei den Zuglängen kommt es natürlich in hohem Maße auf ein
einheitliches Gewicht der Wagen an. Hat man ein Leichtgewicht in der
Mitte hebt der sich in Kurven raus.

Einfachste Lösung Achsen mit Lötzinn umwickeln oder eine dicke Messing
hülse über die normale Achse schieben um Gewicht zu bekommen.

Balast in den Wagen erhöht den Druck auf die Spitzenlager und
die Wagen laufen schlechter.

Ein Zug in 0n30 mit 12 kleinen Bachmann Schotterwagen lässt
sich auch so noch ziehen und schieben.

Mit den großen Wagen habe ich nocht keine Erfahrung da gerade erst
im Bau. Mehr als 8 - 10 Wagen kann ich eh nicht fahren bei meiner Anlagenlänge.

Jo
23.02.2007, 11:57 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » 0n30 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Flowers Online.