01_14
 Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin  Chat
Plettenberger GG-Wagen Nr. 31/32 in der Entwicklung
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:45 Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Plettenberger GG-Wagen Nr. 31/32 in der Entwicklung
Autor Nachricht
teetrix
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 2578
Wohnort: Rhein-Main

Beitrag Plettenberger GG-Wagen Nr. 31/32 in der Entwicklung Antworten mit Zitat
Hallo,

im Moment "plettenbergt" es ja mächtig, und ich habe mir die vierachsigen gedeckten Wagen Nr. 31 und 32 vorgenommen.
In diesem Beitrag im Stummi-Forum findet man ein Schwarzweißbild vom Vorbild:

https://stummiforum.de/viewtopic.php?t=180660&p=2120067

Dank OOK's Vermittlung habe ich von Wolf D. Groote einige zusätzliche Zeichnungen bekommen (ein dickes Danke an beide!) Auf dieser Grundlage habe ich eine erste CAD-Zeichnung erstellt. Der Bausatz wird eine stabile "Innenschale" aus 1,5mm MDF haben, die mit Schlitzen für die 3D-gedruckten Wagenkastenprofile und Ecksäulen versehen ist. Diese werden dann in die Schlitze eingeklebt und in die Zwischenräume gelaserte Bretterwände aus 1mm Sperrholz geklebt. Wer will, kann auch die"Metall"beschläge zuerst schwarz lackieren und die Bretter getrennt davon grau oder braun. Ein Abkleben ist dafür nicht notwendig.

Die 3D-Konstruktion hat Alexander übernommen, mit dem ich schon einige gemeinsame Projekte in dieser Richtung hatte. Er hat mir ein erstes Rendering der Stirnseite geschickt:



PlettenbergGG32 3D mH 200612 by Michael Carl, auf Flickr

Die 3D-gedruckten Teile sind hellbraun (an der Schiebetür mittelbraun), das 1mm-Sperrholz dunkelbraun, und die grünen Teile sind aus 0,6mm-Sperrholz.

Zum Abschluß ein paar Fragen an die Plettenberg-Spezialisten:

1. Auf dem Bild im Stummiforum ist auf der Bremserbühne von Nr. 31 ein eigenartiges Metallteil zu erkennen, das ich für eine sog. Schrotleiter zu Fassverladung halte. Ich denke da nicht (nur) an Bier: Die Plettenberger Metallindustrie dürfte auch einen ziemlichen Bedarf an Schmier- und Schneidölen gehabt haben, die ja auch in Fässern transportiert wurden. Aber vielleicht weiß es ja auch jemand besser und es ist was ganz anderes...

2. Die Nr 32 hatte laut Zeichnung im "dicken" Plettenberg-Buch zwei "Falltüren" an der Stirnseite, die Nr. 31 laut Foto nur eine... ist das so korrekt?

3. Ich plane an dem Bausatz keine beweglichen Schiebetüren. Besteht Interesse daran, die Türen trotzdem geöffnet oder halb geöffnet darzustellen? dann müßte ich entsprechende Öffnungen im Innenkasten vorsehen. Zur Wagenmitte hin waren an den Schiebetüren lange Haken befestigt, mit denen die Türen halb geöffnet arretiert werden konnten. Fände ich interessant...

Viele Grüße

Michael

_________________
Meine flickr-Seite hat nicht nur Eisenbahnfotos zu bieten: https://www.flickr.com/photos/teetrix/
12.06.2020, 23:00 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harz-Nullemmer
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 17.02.2008
Beiträge: 152
Wohnort: Hamm/Westf.

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Michael,
das ist ja eine guter Nachricht! Ich freue mich über dier Synergie, die auch Aelxanders Mitwirkung enthält. Bestens!
Um die aufgeworfenen Fragen were ich mich Anfang der Woche kümmern.

Gruß

Otto


PS: Darf ich die 3D-Grafik in meinem Blog zerren?

_________________
Alle meine Bahn- und Modellbahnseiten und Foren findet man hier: https://ferrook-aril.jimdo.com
13.06.2020, 18:37 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
teetrix
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 2578
Wohnort: Rhein-Main

Beitrag Antworten mit Zitat
Du darfst, Otto!

Viele Grüße

Michael

_________________
Meine flickr-Seite hat nicht nur Eisenbahnfotos zu bieten: https://www.flickr.com/photos/teetrix/
13.06.2020, 19:26 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dry
Moderator



Anmeldungsdatum: 08.11.2006
Beiträge: 736

Beitrag Re: Plettenberger GG-Wagen Nr. 31/32 in der Entwicklung Antworten mit Zitat
Hallo Michael und Alexander,
Zitat:
2. Die Nr 32 hatte laut Zeichnung im "dicken" Plettenberg-Buch zwei "Falltüren" an der Stirnseite, die Nr. 31 laut Foto nur eine... ist das so korrekt?
Ich würde es auch so sehen - und mir ggf. "keinen Kopf machen".
a) Du weißt nie, ob und in welcher Weise der Wagen mal umgebaut wurde. Es könnten also beide Varianten "richtig" sein.
b) was hatte der Zeichner für eine Quellenlage?

Zitat:
3. Ich plane an dem Bausatz keine beweglichen Schiebetüren. Besteht Interesse daran, die Türen trotzdem geöffnet oder halb geöffnet darzustellen?
Warum sollte das gewünscht sein? Ist da des (heissen) Sommers Viechzeuch transportiert worden, das Belüftung brauchte? In Plettenberg doch eher unwahrscheinlich . . .

Grüße
dry
der sich fragt, ob der Wagen auch "vorbildwidrig" mit 0e-Drehgestellen geliefert wird
15.06.2020, 08:31 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lokonaut
Administrator


Alter: 52
Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 2345
Wohnort: Gernsheim

Beitrag Antworten mit Zitat
Moin Moin,

ich werde doch an nichts rumkonstruieren, das ich nicht selber gebrauchen kann Winken
Der Wagenkasten hat eine 0e-taugliche Breite, also wird es den auch dafür geben.
Bei den Stirntüren ist auch eine Variante ohne denkbar. Dann wäre der Wagen nicht so spezifisch für Plettenberg sondern recht universell einsetzbar.

_________________
Viele Grüße

Alexander
15.06.2020, 09:11 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Armin-Hagen Berberich
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 23.11.2006
Beiträge: 515
Wohnort: 71665 Vaihingen/Enz

Beitrag Antworten mit Zitat
lieber Detlef,

zumindest Michael sieht das sehr entspannt. Ich kenne Ihn nur auf der 16,5 mm Spur und glaube nicht, daß es deswegen auf seinen eigenen Wagen verzichtet.

Das mit den Schiebetüren hat so seine Tücken. Du hast recht, in den (heissen) Sommers ist bestimmt kein Viechzeuch transportiert worden. Aber wie sind in den kalten Winters die Päckchen und sonstiges Ladegut von der Verladerampe in den Wagen gekommen? Ein Vorschlag für Michael, mache es einfach so, daß Du in der Seitenwände die lichte Türöffnung mit einem Strich durchlasest und an vier Stellen Stege stehen läßt. Wer keinen Bock auf offene Schiebetüren hat, der klebt die Türen einfach auf. Wer die Schiebetüren öffnen möchte, der kann das Füllstück heraustrennen und muß sich dann selbst einen Kopf machen, wie der den Mechanismus der Schiebetür nachbildet.

eine schöne Woche aus VAI
Armin.
15.06.2020, 09:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
teetrix
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 2578
Wohnort: Rhein-Main

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo,

Da will ich mal antworten...

Die Drehgestelle entwickelt Jörn (in diesem Forum "Silbergräber"), und er hat definitiv auch eine 0e-Variante auf dem Bildschirm.

Bei den Türöffnungen werde ich wohl Armins Vorschlag umsetzen. Wer geöffnete Türen will, muss dann nur ein paar Stege entfernen. An Viehtransporte glaube ich eher nicht, dafür wären eher Lüftungsklappen im oberen Bereich typisch. Aber die Haken sind nun mal da, und eine halbgeöffnete Tür mit einem lässig darin lehnenden Eisenbahner kann ich mir gut vorstellen.

Die Wagen sind mit ihren an die Wagenenden verschobenen Seitentüren schon ziemlich markant und gut für die Beförderung von langem Ladegut geeignet.. Für alle anderen tummelt sich auf meiner Festplatte auch schon ein Freelance- Entwurf mit einer Tür pro Seite - als Zweitverwertung für die schönen 3D-Druckteile....

Aber lasst uns erstmal den Plettenberger fertig entwickeln, dann sehen wir weiter...

Viele Grüße Michael

_________________
Meine flickr-Seite hat nicht nur Eisenbahnfotos zu bieten: https://www.flickr.com/photos/teetrix/
15.06.2020, 16:37 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
teetrix
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 2578
Wohnort: Rhein-Main

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo, hier ist noch einmal andere Ansicht der 3D-Konstruktion. Man kann schon ganz gut erkennen, was es wird...



PlettenbergGG31 3D 200621 by Michael Carl, auf Flickr

Durch einen Klick auf's Bild kommt man auf die flickr-Seite und kann sich das Ganze noch einmal größer ansehen.

Viele Grüße

Michael

_________________
Meine flickr-Seite hat nicht nur Eisenbahnfotos zu bieten: https://www.flickr.com/photos/teetrix/
22.06.2020, 09:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harz-Nullemmer
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 17.02.2008
Beiträge: 152
Wohnort: Hamm/Westf.

Beitrag Antworten mit Zitat
Freu mich, dass es voran geht.

Gruß

Otto


http://0m-blog.de/

_________________
Alle meine Bahn- und Modellbahnseiten und Foren findet man hier: https://ferrook-aril.jimdo.com
22.06.2020, 12:47 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
teetrix
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 2578
Wohnort: Rhein-Main

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo,

hier ist nochmal ein Appetitshäppchen. Bei Bühnengeländer und Trittbrettern ist der Werkstoff noch nicht geklärt... Messing wäre schön, aber teuer, 3D-Druck-Plastik billiger, aber empfindlich:



PlettenbergGG31 3D 200623 by Michael Carl, auf Flickr

Und hier noch die erwähnte Freelance-Version mit einer Tür pro Seite:



Plettenberg2Türer by Michael Carl, auf Flickr

Viele Grüße

Michael

_________________
Meine flickr-Seite hat nicht nur Eisenbahnfotos zu bieten: https://www.flickr.com/photos/teetrix/
23.06.2020, 20:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:45 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu: 


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Flowers Online.