01_14
 Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin  Chat
OEG-Güterwagen in 0m
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:45 Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
OEG-Güterwagen in 0m
Autor Nachricht
lokonaut
Administrator


Alter: 52
Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 2333
Wohnort: Gernsheim

Beitrag OEG-Güterwagen in 0m Antworten mit Zitat
Hallo Schmalspurer,

der vor längerer Zeit angekündigte Bausatz des OEG-Güterwagens ist mittlerweile lieferbar:
https://shop.0-scale-hobbyshop.de/bausatz-gedeckter-gueterwagen-der-oeg-3193.html
Eine 0e-Version wird es wohl nicht geben. Weil die aber sowieso nicht vorbildgerecht wäre, kann der interessierte 0e-Bahner da bedenkenlos auch ein leicht gekürztes MagicTrain-Fahrwerk druntersetzen.

Der Bausatz besteht (von den BEMO-Radsätzen mal abgesehen) vollständig aus gelasertem 0,9mm Karton. Das hat prinzipbedingt Vor- aber auch Nachteile: Die Farbgebung ist "von Haus aus" schon mal nicht schlecht und der Wagen ist flott gebaut. Für fleißige Bastler dürfte das an einem Abend zu schaffen sein. Die Bauanleitung ist nicht allzu gesprächig, aber die Explosionszeichnungen sagen mehr als tausend Worte. Witzigerweise liegt dem Bausatz sogar schon der erforderliche Weißleim bei. So weit - so gut.

Was mir nicht so gut gefällt: Die Materialstärke des Kartons fällt an der ein oder anderen Stelle unangenehm auf, so z.B. an den Wagenkastenprofilen. Da hätte ich mir dünneren Karton gewünscht. Und auf die eingravierte Beschriftung hätte ich auch lieber verzichtet. Die m(i/y)steriösen kreisrunden Zeichen auf den Kastenprofilen sollen wohl die Schraubenköpfe imitieren. Das klappt aber allenfalls aus der Ferne betrachtet.

Stellt sich noch die Frage, was man (bzw. ich) als 0e-Bahner mit diesem Bausatz jetzt anfange?
Das Fahrwerk muss auf 16,5mm Spurbreite gebracht werden und dabei sollte auch gleich die mittlere Rahmenhöhe auf ein 0e-taugliches Maß verringert werden. (Bei der Gelegenheit: Tausche zwei 0m-Radsätze von Bemo gegen ein Paar 15,5mm 0e-Speichenradsätze...) Mir scheint es am einfachsten, dazu neue Längs- und Querträger aus Karton lasern zu lassen (ich will nicht schon wieder ein MagicTrain-Fahrwerk drunter haben).
Die fetten Eckprofile werde ich noch durch 3D-gedruckte Exemplare ersetzen. Das dürfte optisch eine erhebliche Verbesserung sein.
Mit der Beschriftung wird man wohl leben müssen, es sei denn man verspachtelt die entsprechenden Stellen, was dann aber auch eine Lackierung des Wagenkastens erforderlich machen würde.

Hier mal noch ein paar Bilder, die zeigen sollen, was man aus Karton so alles machen kann (und was man aus Karton vielleicht besser nicht macht):


Das Alles gibts fürs Geld.


Gravur Wagenkasten und Beschriftung.


Ein (halbes) Eckprofil des Wagenkastens.


Längsträger mit Federpaket. Letztes ist nur mal so draufgelegt. Daneben ist noch ein Fahrwerksteil zu sehen.

Wie man hoffentlich sieht: Aus Karton geht eine ganze Menge. Besonders beeindruckt hat mich das grazile Federpaket.

Es wäre doch schön, wenn noch mehr solcher Bausätze entstehen würden.
Und noch schöner wärs, wenn die dann auch optional ohne Beschriftung geliefert werden könnten.

_________________
Viele Grüße

Alexander
28.09.2017, 11:06 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Armin-Hagen Berberich
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 23.11.2006
Beiträge: 507
Wohnort: 71665 Vaihingen/Enz

Beitrag Antworten mit Zitat
Alexander,

das freut mich, daß die Auslieferung der OEG Wagen jetzt erfolgt. Ich habe mir bei Helmut Eßlinger zwei Bausätze ohne die BEMO Achsen bestellt. Zuvor habe bei ihm angefragt, ob die Bausätze auch ohne Beschriftung zu bekommen sind. Dies wurde bestätigt, jedoch muß ich etwas länger warten, bis sie geliefert werden. Es war mir besonders wichtig, da diese Wagen fast baugleich mit den geschlossenen Zweiachsern der MEG sind und deshalb bestens zu meinen MEG Lokomotiven, den MEG Personenwagen und dem MEG T7 von Markus Künder passen. Da wäre eine OEG Beschriftung hinderlich, so kann ich eine passende MEG Beschriftung anbringen.

Da ich alle meine MEG Fahrzeuge mit der 0e Spur baue, werde ich auch diese Güterwagen mit einem 0e Fahrwerk versehen. Dazu werde ich auf einer 0,5 mm Messing Platte mit meinen Messinggußteilen (vergleichbar mit den von mir gebauten Bausätzen der Trusetal Güterwagen siehe hier http://www.armin-berberich.de/Gussteile/Fahrgestell.htm ) und Messing Profilen aus dem Modellbau die Fahrgestelle aufbauen. Dies hat gleichzeitig den Vorteil, daß die sehr leichten Karton-Konstruktionen zusätzliche Masse mit einem tiefen Schwerpunkt bekommen.

Ich bin gespannt, wann hier im Forum die ersten Bauberichte zu diesen Wägelchen gezeigt werden.

Grüße aus VAI
Armin.

28.09.2017, 15:52 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
lokonaut
Administrator


Alter: 52
Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 2333
Wohnort: Gernsheim

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Armin,

na dann bin ich ja nicht der einzige, der sich den Wagen lieber ohne Beschriftung wünscht.
Für mich steht der Wagen zwar nicht ganz vorne auf der Arbeitsliste, aber weil er sich - wenn man sich mit dem gebotenen anfreundet - so schnell bauen lässt, werde ich die Montage eventuell "mal schnell dazwischenschieben".
Das wäre mein erstes Fahrzeumodell aus Karton und nach dem sehr hübschen Jugendstilkiosk von Jaffa (https://www.jaffas-moba-shop.de/lasercut-shop-1-45/#cc-m-product-8793203385) mein zweites Kartonmodell überhaupt.

Ehrlich gesagt: So scharf war ich auf den Wagen gar nicht. Aber der Bausatz kostet ja nicht die Welt und wenn sich schon mal jemand die Mühe macht und so etwas konstruiert, dann kann man das ja auch durch Kauf und Montage "honorieren".
Wenn sich die Teile (nebenbei: Das Dach ist schon vorgebogen) so montieren lassen, wie ich das erwarte, ist das eine absolut nette Feierabendbastelei und als Ergebnis erhält man einen durchaus brauchbaren und anlagentauglichen Güterwagen.

Das mit dem Messingfahrwerk ist natürlich "die feinste Lösung des 0e-Problems". Und wahrscheinlich auch die beste. Ich werde hingegen fast alle Teile des Bausatzes verwenden, die Dünnbrettbohrervariante halt. Aber ich bin dann schon mal auf deine Wagen gespannt. Allein schon um zu sehen, wie so ein Wagen ausehen kann, wenn man die Sache ambitioniert angeht.

_________________
Viele Grüße

Alexander
28.09.2017, 20:26 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lokonaut
Administrator


Alter: 52
Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 2333
Wohnort: Gernsheim

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo OEG/MEG-Freunde,

ich habe mir einen kleinen "Zurüstsatz" für den Wagenkasten konstruiert:



Die Kastenprofile waren mir doch ein bisschen zu kräftig und die Schraubenköpfe haben mir ja auch nicht gefallen. Mit den Teilen dürfte das dann insgesamt deutlich harmonischer aussehen. Die Türfüllungen werden übrigens vom Originalbausatz übernommen.

Ich werde die Teile jetzt 3D-Drucken lassen. Einfacher, günstiger und schneller wäre es natürlich, diese Bauteile aus dünnerem Karton auszuschneiden. Nur ist es halt da dann wieder etwas mühsam mit der Nachbildung der Schraubenköpfe. Ach ja: Letztere müssten ja eigentlich auch in den U-Profilen am Wagenkasten nachgebildet werden, aber das dürfte beim Anlageneinsatz wohl kaum zu sehen sein. Ich werde da die Bausatzteile verwenden, auch wenn da halt keine Schrauben dran sind.

_________________
Viele Grüße

Alexander
02.10.2017, 19:58 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lokonaut
Administrator


Alter: 52
Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 2333
Wohnort: Gernsheim

Beitrag Vorsicht Steinschlag! Antworten mit Zitat
Hallo OEGler,

habe mal den Wagenkasten zusammengeklebt, ist eine Sache von wenigen Minuten:



Bis zum Abbinden des Holzleimes bleiben die Gewichte auf dem Dach. Für skeptische Statiker (statische Skeptiker?): Weniger Masse hätte zum Biegen des Daches nicht gereicht.

_________________
Viele Grüße

Alexander
06.10.2017, 12:46 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lokonaut
Administrator


Alter: 52
Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 2333
Wohnort: Gernsheim

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

rechtzeitig zum Wochenende hat Shapeways die Bauteile für den Wagenkasten geliefert.

Hier liegt der neue Türrahmen auf der Originalfüllung. Diese wird zugeschnitten und dann in den Rahmen eingesetzt, d.h. die Profile werden nur 0,3mm (Verstärkungsdreiecke) bzw. 0,35 mm (Profile) auftragen. Zum Vergleich rechts daneben die Tür, wie sie aus dem Bausatz kommt.



Die Eckprofile des Wagenkastens sind ganz gut geworden, auch wenn ich die Schraubenköpfe wohl besser etwas flacher konstruiert hätte. Naja, beim nächsten mal versuche ich, mich daran zu erinnern und es besser zu machen. Mir gefallen sie jedenfalls besser als die Profile aus Karton.



Was sich bis jetzt bewährt hat, ist der "Hilfsrahmen" um bzw. unter den doch recht kleinen und empfindlichen Bauteilen. Die Handhabung ist wesentlich einfacher als bei Einzelteilen.

Noch nicht ganz klar ist mir, mit was ich die Plastedrucke auf den Karton klebe. Normalerweise nehme ich Sekundenkleber für die Teile aus dem 3D-Druck, aber in Verbindung mit dem feuchteempfindlichen Karton scheint mir ein dauerelastischer Kleber angeraten. Derzeit tendiere ich zu Silikonkleber, mit dem ich bis dato aber noch keine Erfahrungen habe.
Wobei: Mit Silikon an sich habe ich schon Erfahrungen. Allerdings nur schlechte: Stinkt, klebt wie sau überall dort, wo man es nicht brauchen kann und wenn man fertig ist, sieht die Fuge aus wie aneindergeklebter Kaugummi. Das kann ja lustig werden mit dem Zeug als Bastelkleber...

_________________
Viele Grüße

Alexander
13.10.2017, 22:19 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tcamateur
Schreiber


Alter: 54
Anmeldungsdatum: 12.02.2010
Beiträge: 46
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag Antworten mit Zitat
Guten Abend,

tolle Teile von Shapeways. Der passende Kleber sollte Ruderer 530 sein.

es grüßt

Stefan

_________________
Liebhaber schmaler Bahnen in Frankreich und Deutschland
13.10.2017, 22:23 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harz-Nullemmer
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 17.02.2008
Beiträge: 140
Wohnort: Hamm/Westf.

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Alexander,
deine Winkelprofile und Türrahmenprofile sehen sehr gut aus und ich würde mir wünschen, dass du sie (oder ähnliche) als Bauteile anbietest, ergänzt um ein U-Profil mit Schraubenköpfen im Steg. Denn genau da wird es beim Waggonbau stets eng.
Mein OEG-Wagen-Bausatz liegt noch unangefangen auf dem Werktisch. Wenn ich ihn baue, soll er auch einsetzbar sein, also dem rauhen Modellbahnbetrieb standhalten. Da warte ich noch auf deine Probefahrten.
Kürzlich botetst du die nicht benötigten BEMO-Achsen an. Ich war gerade zu beschäftigt, um lauf HIER ! zu rufen. Sind sie noch verfügbar?

Gruß

Otto

_________________
Alle meine Bahn- und Modellbahnseiten und Foren findet man hier: https://ferrook-aril.jimdo.com
14.10.2017, 09:28 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lokonaut
Administrator


Alter: 52
Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 2333
Wohnort: Gernsheim

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo OOK,

ja, die BEMO-Radsätze liegen noch hier rum, sind für dich reserviert. Wenns keine Eile hat und die BAE zur NUSSA 2018 auf Tour geht, schlage ich dortige Übergabe vor.

Mit den Profilen muss ich mal sehen, ob/wie ich das mache. Sollte einerseits für mich kein großer Aufwand sein, aber andererseits auch von den Kosten für potentielle Käufer sinnvoll sein.
Bei direkten Bestellungen bei Shapeways fällt da immer gleich eine Grundlast von rund 8,- ¤ (Auftragspauschale, Versand) an. Macht dann den Kauf von ein paar Kleinteilen nicht so attrraktiv.
Bezüglich Kastenprofilen gäbe es da auch noch eine andere Möglichkeit, die ich erst noch Ausprobieren will, aber wie gesagt/geschrieben: Im Prinzip ist es kein Problem, die Teile zugänglich zu machen, aber ich muss noch mal drüber nachdenken, wie es am sinnvollsten ist.

_________________
Viele Grüße

Alexander
16.10.2017, 11:51 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lokonaut
Administrator


Alter: 52
Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 2333
Wohnort: Gernsheim

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo OOK und OEG-Freunde,

ich habe inzwischen die Kastenprofile montiert:



Die U-Profile sind die Originalteile aus Karton, d.h. ohne Schraubenimitation, aber sehr zierlich. Dass man so etwas aber auch mit Schrauben Lasern kann, hat teetrix schon vor längere Zeit bei seinem PwPost gezeigt.
Der unterschiedliche Glanzgrad der Materialien wird am Ende nach dem Klarlacküberzug nicht mehr auffallen. Die Dreckflecken am Wagenkasten habe ich beim Kleben verursacht. Ich sag ja: Silikon ist nicht so mein Ding, aber ich wollte es als Kleber halt einfach mal Ausprobieren. Wenigstens halten alle Teile zuverlässig.

Bezüglich Anlageneinsatz kann ich schon mal sagen: Unbedingt Ballastgewicht in den Kasten kleben, sonst wird der Wagen viel zu leicht. Wenn erst mal das Dach drauf ist, ist es zu spät.
Und die nach unten überstehenden Profile aus Karton sollte man besser auch noch in Sekundenkleber tränken, um sie stabiler zu machen. Bei meinen gedruckten Eckprofilen würde das nichts nutzen, aber da kann man ja mit etwas 2K-Kleber an der Innenseite Nachhelfen.

Als nächstes werden die restlichen Kartonbauteile am Wagenkasten montiert.

Was vielleicht bei der Beschreibung des Bausatzes nicht so ganz deutlich wurde: Wenn man mit den Profilen und der Farbgebung des Bausatzes zufrieden ist, braucht es außer ein paar Märklin Kupplungen keine weiteren Bauteile für einen fahrbereiten Wagen. Und für die Montage ist auch keinerlei Werkzeug erforderlich.
Insofern ist das ein idealer Bausatz für unterwegs, etwa für die Dienstreise oder den Urlaub. Einfach das kleine, leichte Kistchen einpacken und wenn Zeit ist basteln.

@OOK: In Sachen Räder vermutlich interessant für dich: http://albula.kostenloses-forum.com/board/raeder-test-fuer-0e-,nxu,01642644nx1878,t,5316,start,30.html#74372

_________________
Viele Grüße

Alexander
21.10.2017, 21:36 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:45 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu: 


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Flowers Online.