01_14
 Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin  Chat
Umbau TTe - IV K von Veit Modellbau auf digital mit Sound

 
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:120 / 1:160 / und kleiner Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Umbau TTe - IV K von Veit Modellbau auf digital mit Sound
Autor Nachricht
TT-Toni
begeisterter Schreiber


Alter: 50
Anmeldungsdatum: 14.04.2016
Beiträge: 112
Wohnort: HOT

Beitrag Umbau TTe - IV K von Veit Modellbau auf digital mit Sound Antworten mit Zitat
Hallo Freunde

Edit:
Also entweder bin ich wirklich zu doof Mit den Augen rollen , obwohl ich ja hier schon Bilder gepostet habe, oder aber das hochladen geht wirklich gerade nicht.
Auch das Video bedkomme ich einfach nicht hochgeladen bzw. direkt angezeigt verlinkt...
Ihr müsst daher leider mit den Verlinkungen Vorlieb nehmen, sorry.
(einfach mit rechts anklicken und so im neuen Browserfenster öffnen)


Also...


Lange hab ich ja schon nix mehr geschrieben, das soll nun erst mal mit einem neuen Projekt unterbrochen werden Winken

Das Projekt nennt sich... IV K in TTe von Modellbau Veit, digital mit Sound.

Die Idee schlummert schon lange im Kopf, siehe Hier .

Ronny Veit hat mich beim damaligen Besuch in der Firma diesbezüglich schmunzelnd als ein klein wenig "verrückt" erklärt
Winken Denken und meinte nur, das wäre schon sehr "sportlich", das Vorhaben.

Er wäre aber gespannt auf das Ergebnis.

Leider war bzw. ist es mir nicht möglich, auf den zunächst angedachten Tran SL76 ein IV K Soundprojekt aufzuspielen.

Nach Sichtung anderer, verfügbarer Decoder, die maßlich für den Umbau infrage kamen, fiel die Wahl auf einen Zimo MX649 mit einem Soundprojekt von Matthias Henning.

Da ich die umzubauende Lok bereits im fertigen Zustand hatte, musste sie zunächst erst einmal wieder komplett zerlegt werden, um die erforderlichen Veränderungen zum Einbau von Decoder und Lautsprecher vornehmen zu können.

Dazu zählten u.a. das ausfräsen einer entsprechend großen Öffnung für den Decoder unterhalb des Motors, der Austausch selbigens gegen einen 7mm Motor, das zurechtmachen eines passenden Lautsprechers, einige Fräsarbeiten an den Zylinderbrücken der Drehgestelle, um nach unten noch genug Platz für den Decoder zu schaffen und zum Schluss natürlich die Wiedermontage der Lok.

Das zog sich auch alles, bedingt durch Wartezeiten bei den Lieferungen von Decoder, Motor usw., etwas in die Länge, aber nun steht ein Maschinchen auf dem TTe Gleis, was sich sehen und, ich denke, auch hören lassen kann.
Aber seht und hört mal selbst, wie sie sich auf der noch im Aufbau befindlichen Anlage eines Moba Freundes von mir so bei ihrer ersten Probefahrt so machte.
Es ist jetzt "filmisch" nicht unbedingt ein Meisterwerk, halt mal eben schnell mit dem Handy gefilmt, aber fürs erste langst ja erst mal zu...Winken

der Link zum Video

Da ja meine eigene Lok sozusagen der Prototyp für den Umbau war bzw. ist und hier doch noch reichlich "Drahtverhau" vorherrscht, musste was her, was die Verkabelung von Decoder, Motor, Licht und der Pufferschaltung wesentlich vereinfacht und die Kabel aufs nötigste minimiert.

Gleichzeitig sollte auf eine extra anzufertigende Motorhalterung verzichtet werden können.

Nach einiger Grübelei kam dann eine Leiterplatte heraus, die alle elektronischen Komponenten, wie Decoder, Pufferkondensatoren nebst Ladeschaltung aufnimmt, sowie in ihrer Form gleichzeitig als Motorhalterung ausgearbeitet, den Motor in seiner Lage hält und auch den Lautsprecher zusammen mit den anderen Teilen sozusagen als "Ganzes" verbindet und so aufs Fahrwerk aufgeschraubt werden kann, dass nur noch die Kabel der Stromabnehmer daran angelötnert werden müssen.

Auf der Platine ist die Öffnung für den Motor so ausgearbeitet, dass er darin liegend verklebt wird und so auch gleichzeitig das Zahnflankenspiel zwischen Schnecken und Schneckenrädern (die jeweils ersten Zahnräder in den Drehgestellen) einhalten hilft, wenn die Platine später aufs Fahrwerk aufgeschraubt wird.

Das schaut auf den ersten Bauteilplanungen so aus... (mit "Add Image to post" geht gerade irgendwie nicht recht, daher mal als Link in ein anderes Forum... Die Admins mögen es mir bitte verzeihen Winken )

Bild1
Bild2
Bild3
Bild4
Bild5

Die Leiterplatte schaut "in echt" übrigens so aus...

Bild6

... und macht so doch einen recht aufgeräumten Eindruck. (auch wenn der Decoder noch nicht montiert wurde)

Der Lautsprecher wurde, entgegen der anfänglichen Planung, nun doch liegend und mit extra angepasster Schallkapsel aus Evergreen montiert und entzieht sich nun völlig den Blicken, so dass auch der freie Führerstandsdurchblick erhalten bleibt.

Bild7

Macht einen wesentlich besseren Eindruck, als wenn er, wie zuvor, noch ein Stück ins Blickfeld ragte...

Bild8

Ich denke, so (mit dem neuen Lautsprecher) kann man es belassen und die Lok endlich aufs Gleis lassen Winken



Gruß Toni
05.06.2021, 22:57 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:120 / 1:160 / und kleiner Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Flowers Online.