01_14
 Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin  Chat
Triebwagenprojekt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » Fleischmann MT 1:45 Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Triebwagenprojekt
Autor Nachricht
24plan
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 04.07.2007
Beiträge: 514

Beitrag proxon Antworten mit Zitat
Hallo,

auch bei dem Hersteller Proxon gibt es so eine Dekupiersäge, geeignet für Laufbsägeblätter. Habe bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Das Teil ist zu leicht und zu windig. Hüpft praktisch mit jeder Sägeblattbewegung. Mache alles mit Cutterklingen, wenn es um Kunststoff geht oder aber mit der Böhler Kreissäge. Wenn man die Geschwindigkeit regulieren kann, dann ist der Schmelzeffekt bei Kunststoff zu verhindern, aber einen sauberen Schnitt habe ich deshalb auch noch nicht hinbekommen. Scheint mir mehr für grobe Sperrholzarbeiten geeignet zu sein.

Gruß

24plan
20.02.2009, 14:21 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kh_riefer
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 23.01.2007
Beiträge: 698
Wohnort: Köln (Schäl Sick)

Beitrag Re: proxon Antworten mit Zitat
24plan hat Folgendes geschrieben:
.....aber einen sauberen Schnitt habe ich deshalb auch noch nicht hinbekommen.

Versuche doch mal, das Material zusammen mit einer Unterlage aus Sperrholz zu sägen - noch besser sind Hartfaserplatten. Die Unterlage verhindert, dass das Sägeblatt an den Schnittkanten Material nach unten rausreißt. Das gleiche Verfahren ist auch beim (Laub-)Sägen von dünnen Messingblechen (< 0,5 mm) hilfreich.
Dafür ausreichend stabiles Sperrholz beziehe ich in Form von Apfelsinenkisten für lau vom Wochenmarkt.

Karl Heinz
20.02.2009, 14:42 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
STEINWALD
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 16.08.2007
Beiträge: 526

Beitrag Antworten mit Zitat
.


Zuletzt bearbeitet von STEINWALD am 06.10.2011, 18:04, insgesamt einmal bearbeitet
20.02.2009, 16:30 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Burghard
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 11.12.2006
Beiträge: 1454
Wohnort: LOS, Beeskow

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo,

ich verwende für solche Arbeiten die gute, alte Laubsäge. Um die Sägeblätter fingerschonender wechseln zu können hab ich die Flügelmuttern gegen Knebel ausgewechselt. Mit diesem Gerät hab ich schon viele Meter Holz ( Birkensperrholz bis 18 mm) und Kunststoff gesägt (war mal Soz.- Arbeiter in einem Jugendclub). Es gibt aber gravierende Unterschiede bei der Qualität von den Sägeblättern. Billigteile scheinen mir wie ausgestanzt. Sie haben einseitig einen Grat der verhindert, daß man grade sägen kann. Also nicht die billigsten verwenden. Von runden Blättern rate ich für normalen Gebrauch ab. Die nehm ich nur, wenn die Ausladung des Bügels nicht reicht. Wichtig ist ein guter Sägetisch. Oftmals werden solche mit einen riesigen Ausschnitt angeboten. Meiner hat lediglich einen Schlitz von 12 mm breite und wird mit einer versenkten Schloßschraube an der Werkbank angeschraubt. Damit er sich nicht verdrehen kann ist unten ein Holz angeleimt. Kostenpunkt ca. 12,- €.

viele Grüße, Burghard
20.02.2009, 18:35 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
teetrix
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 2535
Wohnort: Rhein-Main

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo,

erstmal Danke für die vielen Tips und Ratschläge. Als eines der nächsten Projekte stehen die bulgarischen Feldbahnpersonenwagen des FFM an, da kann ich einiges ausprobieren.
Hier der neue Stand in puncto Triebwagen - oder "Können diese Augen lügen?" Sehr glücklich



Der Kühlergrill hat übrigens Querrillen, ich habe dafür Treppen im Maßstab 1:500 benutzt. Die Platten sind bei Modulor allerdings relativ teuer (Größe beachten)

Gruß
Michael


Zuletzt bearbeitet von teetrix am 16.01.2011, 11:38, insgesamt einmal bearbeitet
22.02.2009, 19:04 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
martin
begeisterter Schreiber


Alter: 67
Anmeldungsdatum: 21.02.2008
Beiträge: 4011
Wohnort: 31177 Harsum

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Teetrix,

dein Selbstbautriebwagen war auch Vorbild für mein Modell. Habe es auf einem Bachmann -Fahrwerk aufgebaut. Allerdings ist das Modell etwas kürzer geraten, da es sonst nicht auf meine Hapo-Drehscheibe paßt ! Das Metzgern und der Selbstbau haben mir viel Spaß gemacht. kalle hat von mir schon über einen Freund die Bilder des fast fertigen Modell erhalten.

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin
26.03.2009, 17:44 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
teetrix
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 2535
Wohnort: Rhein-Main

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Martin,

also jetzt bin ich platt Sehr glücklich Meiner ist noch nicht ganz fertig, und es gibt schon die ersten Nachbauten Winken Jetzt muß ich mich aber ranhalten... Bin mal auf Deine Fotos gespannt!

Gruß
Michael
26.03.2009, 18:27 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kalle
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 03.11.2006
Beiträge: 1650
Wohnort: vorderer Hunsrück/Rheinland-Pfalz

Beitrag Antworten mit Zitat
martin hat Folgendes geschrieben:
Hallo Teetrix,

dein Selbstbautriebwagen war auch Vorbild für mein Modell. Habe es auf einem Bachmann -Fahrwerk aufgebaut. Allerdings ist das Modell etwas kürzer geraten, da es sonst nicht auf meine Hapo-Drehscheibe paßt ! Das Metzgern und der Selbstbau haben mir viel Spaß gemacht. kalle hat von mir schon über einen Freund die Bilder des fast fertigen Modell erhalten.

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin


Hallo,

hier sind die Triebwagen-Fotos von Martin

gruß
Kalle







_________________
freelance logging in On30, think outside of the box
Kleinserienfertigung
www.ks-modelleisenbahnen.de
26.03.2009, 19:10 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
teetrix
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 2535
Wohnort: Rhein-Main

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Martin,

sieht gut aus! Wie wäre es mit einem schmalen gelben Zierstreifen unter den Fenstern und einem schwarzen am unteren Ende des Wagenkastens?

Gruß
Michael
27.03.2009, 17:04 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
teetrix
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 2535
Wohnort: Rhein-Main

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo,

das war mir natürlich ein Ansporn, mit meinem Projekt auch weiterzukommen, hier ist der neue Stand:



Die Farbe ist etwas rötlicher als auf dem Foto (bourdeaux), und das Dach ist nur aufgelegt. Besonders gut sichtbar sind meine Fingerabdrücke Winken Lackiert habe ich mit einer aero-color-Spraydose, von der ich sehr angetan bin: feiner Nebel, trocknet schnell auf, gibt es in vielen Farbtönen im Floristenbedarf.
"Untenrum" bekommt er noch einen schwarzen Streifen, und auch die Tritte sind nur vorlackiert. Ein schmaler gelber Streifen soll noch unter das Fensterband, Fenster verglasen, Inneneinrichtung usw...
Der Beiwagen stammt übrigens aus dem Happy-Birthday-Startset, das ich in Buseck gekauft habe.

Michael


Zuletzt bearbeitet von teetrix am 16.01.2011, 11:39, insgesamt einmal bearbeitet
07.04.2009, 21:07 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » Fleischmann MT 1:45 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 4 von 7

 
Gehe zu: 


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Flowers Online.