01_14
 Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin  Chat
Schamlos Freelance oder Fehlanzeige? Mein ewiges Dilemma.
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:32 / 1:22.5 / 1:16 Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Schamlos Freelance oder Fehlanzeige? Mein ewiges Dilemma.
Autor Nachricht
Albert
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 01.02.2007
Beiträge: 275
Wohnort: Ter Apel; Niederlände

Beitrag Schamlos Freelance oder Fehlanzeige? Mein ewiges Dilemma. Antworten mit Zitat
Hallo Leute, ich brauche beratung.
Ich habe in meine modellbaucarriere schon einiges gebaut, zerrissen und wieder aufgebaut. Dabei waren Zeichnungen immer ein heikeles thema. Selbsterfundene freelance Loks machen mir nun mal mer spass als die wirklichkeit. Aber ganz zufrieden bin ich nicht damit denn eine gute Freelance Lok sollte so aussehen als wuerde sie es in wirklichkeit geben konnen. Bei meine Loks ist das meiner meinung nach nicht der fall. Entweder zu hoch, zu breit, zu schmal oder zu kurz. Also habe ich mich mal aufs Netz gestuerzt und eineige aussenmasse von bekante loks gefunden. Da stellte sich heraus das meine beide Diesels nicht die erfundene wirklichkeit entsprechen. Da bin ich jetzt auf einen punkt angelangt wo ich mich frage ob ich nun weiter freelance oder nach zeichnung arbeite. Thema ist schmalspur 600mm in 1:35.


Zu hoch, zu wuchtig, hoch auf den beinen und nur mit Leiter zu beklettern.


Schon mal das dach um einen cm senken lassen....



Hier stockt es bis jetzt. Fuer nummer 2 links habe ich mir eine zeichnung einer Billard T75 vorgenommen. Ich wollte die haube mit elektronic wieder benutzen aber traue mich nicht denn die haube ist eigenlich zu gross. Was zu tun? Ganz neu bauen nach zeichnung oder schamlos freelance weiter machen? Nummer 1 rechts steht zu hoch auf die rader und ist eigentlich fuer 600mm schmalspur viel zu wuchtig meine ich. Was zu tun? Hinnehmen oder umbauen?

Was meint ihr dazu?
Gruss,

Albert
25.04.2017, 22:41 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RAST
Moderator


Alter: 57
Anmeldungsdatum: 10.09.2008
Beiträge: 1130
Wohnort: Bergkamen

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Albert,

ich bin da überhaupt nicht Deiner Meinung, das die Loks nicht stimmig sind!
Gerade weil sie so aussehen, finde ich sie absolut klasse! Sehr glücklich

Ich schaue mir recht viele Filme im Netz an und wenn ich mich da an die ein oder andere Feldbahn erinnere,
sahen die eher so aus als wenn die im falschen Maßstab gebaut worden wären! Manche hochbeinig andere zu klein....
Wenn ich es recht bedenke, habe ich nur wenige Feldbahnloks gesehen, die noch dem Auslieferungszustand entsprachen!
Die kurriosesten Umbauten sind bei diversen Steinbruch-, Torf- und Waldbahnen zu finden. Geschockt

Von daher hätte es Deine Loks bei unzähligen Feldbahnen tatsächlich geben können..... Cool

Aber Deine "Unzufriedenheit" kann ich gut nachvollziehen! Geht es mir doch selber oft so, daß mir meine eigenen Loks nicht
gefallen. Wenn ich dann aber bei unseren Treffen positives Feedback bekomme, dann lag ich mit meinem Freelance Entwurf wohl
doch nicht ganz so falsch.....

Also mach weiter und bleib deinem Stiel treu! Ich denke deine Entscheidung für Freelance hat dir bisher viel Freude und Ausgleich
bereitet!?
Ob das beim Bau nach Zeichnung noch so ist, wage ich zu bezweifeln. Aber probieren es aus, dann wirst du wissen, was
Dir mehr Freude bereitet!

Schönen Gruß, Ralf

_________________
--------------- RAST Modellbau --------------
Funktionsmodellbau im Maßstab 1:45
eMail: rast.modellbau@gmx.de
25.04.2017, 23:47 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rolf Tonner
begeisterter Schreiber


Alter: 74
Anmeldungsdatum: 08.11.2006
Beiträge: 4285
Wohnort: Tüünstedt Tieloh, Area 33

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Albert,

auch ich unterstütze dich bei deinen Freelance-Feldbahn-Fahrzeugen.
Mach einfach, was dir selbst gefällt und kümmere dich nicht um das Urteil anderer. Es gibt immer jemand, der behauptet, besser pinkeln zu können.

Wie Ralf schon erwähnte, gibt es gerade bei den Feld-, Wald- und Wiesenbahnen "unmögliche" Beispiele für "seltsame" Konstruktionen.
Dazu zwei Beispiele aus meinem Vorbild-Fundus:


Dieser Eigenbau fuhr auf der Himmelmoor-Feldbahn in der Nähe Hamburgs


Dieser Eigenbau fuhr für eine Torfbahn bei Gubkow in Mecklenburg

Mir fällt dazu ein früherer Werbeslogan von Toyota ein :
"Nichts ist unmöööglich!"

Mit freundlichem Gruß,
Rolf Tonner

_________________
rolftonner@gmx.de
http://www.tuunstedt.blogspot.de
http://tuunstedtnews.blogspot.de
http://www.tuunstedt.de
http://www.rolftonner.de (z.Z. außer Betrieb)
26.04.2017, 05:57 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
knorpelfix
begeisterter Schreiber


Alter: 69
Anmeldungsdatum: 07.10.2008
Beiträge: 1419
Wohnort: Vorharz

Beitrag 600 mm Feldbahn Antworten mit Zitat
Moin !

Recht habt Ihr ! Mir gefallen die Lok's auch sehr gut !
Ich mache das in Gn15 Genau so .
Martin hatte mal eine meiner Dieselloks in der Hand
und konnte auch nicht glauben das es Gn15 ist.
Gruß : knorpelfix

_________________
Ich steh auf Gn15/ IIf mit Strom auf dem Gleis
26.04.2017, 12:54 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger MSN Messenger
martin
begeisterter Schreiber


Alter: 66
Anmeldungsdatum: 21.02.2008
Beiträge: 3994
Wohnort: 31177 Harsum

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Albert,

als begeisterter "Freelancer" kann ich meinen Kollegen nur zusrtimmen !

Ändern würde ich nur etwas, wenn es mir persönlich nicht gefällt.

Deine Loks gefallen mir sehr gut !

_________________
viele Gruesse aus der Hildesheimer Boerde

Martin

DelTang-Funkloks, 1: 45 ,
Feld- und Waldbahn, 0e,
26.04.2017, 15:06 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sandbahner
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 29.10.2013
Beiträge: 177
Wohnort: Tegernsee

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Albert,
einfach weiter bauen, das passende Vorbild findet sich von selbst!

MfG

Sandbahner
26.04.2017, 16:01 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Albert
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 01.02.2007
Beiträge: 275
Wohnort: Ter Apel; Niederlände

Beitrag Antworten mit Zitat
Sehr glücklich Sehr glücklich Vielen dank! Mmm, ja. Das ist so eine Sache...... Ok, last uns weiter basteln. Ich werde wie folgt vorgehen: Wenn ich eine kleine Lok baue der umgerechnet etwa 2 meter lang ist, ob das den nun 2,20 oder 1,90 ist, dann hat das Trittbrett etwa Kniehohe. 10 cm mehr oder weniger. Aber nich ein meter. Und den Lokrahmen (frame) ist nur einige bis maximaal 15 cm ueber Schienenoberseite. Aber nicht 30 cm. Und Fahrerhaus ist keine Bungalow mit Doppelbett sondern ein Blechdach ohen Fenster. Gesamtbild und Verhaeltnisse muessen stimmen. Also vorbildgerecht auch wenn es das Vorbild (noch) nicht gibt.

Gruss,

Albert Winken
26.04.2017, 17:12 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Albert
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 01.02.2007
Beiträge: 275
Wohnort: Ter Apel; Niederlände

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Leute,

Folgendes Bild zeigt die gleiche Lok in drei Fassungen. Links ist die erste Version, noch mit Planet T5 Steuerung. In die mitte ist sie mit Deltang aber meiner meinung nach zu gross, koennte auch fuer GN15 durchgehen. Rechts ist zu sehen das die Lok om einige mm gesenkt ist. Sie ist jetzt 3 mm ueber Schienenoberseite. Das Motorhaus (Haube) ist jezt um einige mm kuerzer, niederiger und schmaler. Das wird einen besseren gesamteindruck geben hoffe ich.




Vorher habe ich mich mit Bleistift und mm-papier auf den Entwurf gestuerzt. Linke version ist mit grosses Fahrerhaus und rechts mit kleineres Fahrerhaus aber dafuer mit Kofferraum. Den extra Platz brauch ich jetzt fuer die Batterie den die past nicht mehr in den kleineren Motorhaus.



Ich glaube die version mit Kofferraum ist etwas stimmiger/schnuckeliger. Aber das grosse Fahrerhaus ist vieleicht mehr 'vorbilggerecht', vorallem wenn ich die aus Holz mache..... Ausserdem mochte ich andere Puffer/Kupplungen machen. Aber wie das weis ich noch nicht. Richtige orginal Feldbahnpuffern wuerden die Lok gut tun.


Albert
29.04.2017, 19:49 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Albert
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 01.02.2007
Beiträge: 275
Wohnort: Ter Apel; Niederlände

Beitrag Antworten mit Zitat
Stellprobe,

Gesamthoehe ab Schienenoberseite ist ca. 60mm. Das entspricht 2,1 Meter. Laenge ohne Puffern ist unveraendert 80mm; 2,80 Meter. Mit diesen verhaeltnissen kann ich leben. Winken


02.05.2017, 21:49 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thimothy
begeisterter Schreiber


Alter: 68
Anmeldungsdatum: 29.11.2007
Beiträge: 101
Wohnort: Hoch im Norden

Beitrag Antworten mit Zitat
Bei Feldbahn ist alles möglich. Aus den ehemals gelieferten Loks wurden oft an die Anforderungen angepaßte Vehikel. Hier mal einige Teile von mir. Alle "Gefreelanced"!










03.05.2017, 08:36 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:32 / 1:22.5 / 1:16 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu: 


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Flowers Online.