01_14
 Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin  Chat
Die Prignitzer Kreiskleinbahnen im Modell
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter
 
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:87 Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Die Prignitzer Kreiskleinbahnen im Modell
Autor Nachricht
MPSB_Thomas
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 22.01.2007
Beiträge: 1027

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Guido,

zum Lackieren. Wenn ich fertig bin mit dem Farbauftrag, dann mache ich das Klebeband sofort runter.

Das die Pollo-Wagen teuer waren steht außer Frage. Aber das originale Material taugt halt nicht für ordentliche Fahreigenschaften. Einen derartigen Umbau der Achshalter wie am Milchwagen bei dir ist ja bei den anderen Wagen schlecht möglich. Dort gibt es nur dieses komplette Kunstsofffahrgestell. Da käme dann nur völliger Selbstbau in betracht. Womit wir wieder beim teurer Zeitfaktor sind. Diese "Kugel" wollte ich mir auch nicht geben. Ziel war es betriebstaugliche Fahrzeuge auf die Räder zu stellen und das wurde auch erreicht zur größten Zufriedenheit.

_________________
Gruß, Thomas
25.02.2015, 17:38 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
WegezinBerlin
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 21.06.2008
Beiträge: 200
Wohnort: Berlin

Beitrag Antworten mit Zitat
Bisher habe ich nach dem mehrfarbigen Lackieren das Klebeband immer zu spät abgezogen, aber beim Thema Farbauftrag habe ich sowieso noch viel zu lernen...

Die wirklich sehr ordentlichen Industriefahrwerke der Lenz-Wagen standen mir als Ersatzteil leider gerade nicht zur Verfügung:-), deshalb sieht das ganze von unten jetzt so aus:





Das Bremsgestänge werde ich erst bauen, nachdem ich in der Prignitz endlich mal unter die Originalfahrzeuge schauen konnte.



Und hier eine erste Stellprobe des Milchkühlwagens:



Soeben ist eine Lieferung angekommen, die unter anderem feine L-Profile für die Ecksäulen beinhaltet...Smilie
03.03.2015, 18:02 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GMWE
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 11.03.2011
Beiträge: 398
Wohnort: Thüringen

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Guido,

da Du noch mitten im Werkeln bist frage ich mal ganz vorsichtig:
Kommen da neben dem Bremsgestänge noch ordentliche Achslagergehäuse und Federgehänge an die Achshalter? (z.B. D.I.T. - Modell)

Gruß, Peter
04.03.2015, 18:16 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WegezinBerlin
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 21.06.2008
Beiträge: 200
Wohnort: Berlin

Beitrag Antworten mit Zitat
Ich komme mir wirklich fast schon vor, als würde ich Herrn Pfennigs wunderschönen G02 zusammenlöten...Smilie

Für mein Modell gibt es natürlich schon Überlegungen, wie das typische Prignitzer Achsgehänge umgesetzt werden soll, aber sind die für Regelspurgüterwagen gedachten Teile von DIT nicht viel zu groß für H0e?
04.03.2015, 21:09 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schkeuditzer
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 25.11.2006
Beiträge: 379
Wohnort: 04435 Schkeuditz

Beitrag Antworten mit Zitat
Moin,

ich hatte bei meinem seinerzeit überzählige Federgehänge und Achsdeckel in geätzter Ausführung aus den Bausätzen von GI genommen. Es waren die Bausätze 4031 Ow Sachsen oder 4022 Ow Pollo. Ist schon eine Weile her aber beide sind verwendbar. Beim 4031 sind eine ganze Menge von den Federn enthalten.
Guido, erzähl doch mal mehr von den feinen L-Profilen. Ich suche auch noch welche....

Grüße Sven

_________________
www.ig-modellbahn-schkeuditz.de
04.03.2015, 21:26 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
WegezinBerlin
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 21.06.2008
Beiträge: 200
Wohnort: Berlin

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Sven!
Die L-Profile für die Ecksäulen besitzen eine Wandstärke von nur 0,2mm, was dann viel besser aussieht, als würde man zum Beispiel massive Gußteile verwenden. Jedoch sind dann die vielen Bohrungen einzubringen, und es gehen unzählige Nieten dafür drauf.
Später muß ich mir mal eine Technonolgie überlegen, wie man Ecksäulen mit geprägten Nieten baut. In 0,1mm Neusilber macht sich das prägen ganz gut.

Der Anbieter für feine Profile kommt per PN!
05.03.2015, 18:42 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GMWE
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 11.03.2011
Beiträge: 398
Wohnort: Thüringen

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Guido,
kann ja sein, daß die Teile von D.I.T. etwas groß sind. Ich meinte das auch nur als Beispiel, weil mir deine Achshalter noch etwas zu "nackt" waren.
Die kompletten Achslager von Weinert sollten aber doch passen. Ich hab mal GI und Weinert nebeneinander gestellt:

Etwas besseres als die Feingußteile von Weinert wirst Du nach meiner Übersicht kaum finden.
Übrigens:
Angeregt durch deine L-Profile habe ich mal meine 0,2er L-Profile rausgesucht und versucht, mit einem 0,2mm-Bohrer in regelmäßigen Abständen Löcher reinzubohren..............
Die Profile liegen jetzt wieder in meinem Vorratslager!

Gruß, Peter
05.03.2015, 20:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schkeuditzer
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 25.11.2006
Beiträge: 379
Wohnort: 04435 Schkeuditz

Beitrag Antworten mit Zitat
Moin,

es ist schon ein paar Monde her als ich das letzte Mal hier etwas schrieb. Und ja die Bilderhoster gehen mir echt auf den S..k. Mecker
Nichtsdestotrotz ist ja bald Pollo Jubiläum in Lindenberg und bald Mai und der macht ja sowieso alles neu. Was ich eigentlich sagen will ist unten auf den Fotos zu sehen.
Wir schauen auf die Einsatzstelle Perleberg des Pollo ab der EKW. Und diesen Bahnhof Perleberg möchte ich auf neu gebauten Segmenten entstehen lassen. Gerade ist der Lokschuppen im Entstehen wobei es langsam voran geht da ja auch Sommer-und Gartenzeit ist. Ich also meine Fähigkeiten im Haus-und Hofbereich im Auftrage der Gattin ausleben darf.
Mr. Green
Wie auch immer die 9mm Gleise werden aus Schuhmacher Komponenten und Eigenbau Weichen entstehen. Betonschwellen kommen dann noch von modell87 wenn Daniel sie wieder aufgelegt hat. Die Regelspur im Hintergrund wird auch mit Schuhmacher Gleis erstellt und den Schwellenbändern von modell87 mit Klemmplatten für die Abstell/Umladegleise.
Reizvoll ist hier in Perleberg dass auf Transportwagen regelmäßig Schmalspurpersonenwagen in die Werkabteilung zu fahren waren. Und natürlich die Kreuzung Regelspur/Schmalspur im Bereich der EKW. Ich hoffe mit der Elektrik der Selbigen zurecht zu kommen. Vielleicht hat ja jemand eine Verdrahtungsanleitung parat.
Erste Bilder :











Der Lokschuppen entsteht aus Auhagen Platten und Fenstern, Polystyrolplatten, Sperrholz und einem Fachwerk aus Ahornfurnier 0,3mm welches ich mit H0fine Beize behandelt habe. Verfugt habe ich das Ziegelwerk mit weisser Kreide von Schmincke.

Hoffe es gefällt und bis später
Grüße Sven

_________________
www.ig-modellbahn-schkeuditz.de
14.04.2018, 08:44 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
RoFra
begeisterter Schreiber


Alter: 33
Anmeldungsdatum: 07.06.2009
Beiträge: 338
Wohnort: Treptow

Beitrag Antworten mit Zitat
Da freu ich mich doch auf mehr!

_________________
from prussia with love
14.04.2018, 10:00 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Burghard
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 11.12.2006
Beiträge: 1429
Wohnort: LOS, Beeskow

Beitrag Antworten mit Zitat
Grüß Dich!

Sehr interessant. Und denke dran - Bildaaa !!!

Grüße, Burghard
14.04.2018, 10:22 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:87 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter
Seite 9 von 11

 
Gehe zu: 


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Flowers Online.