01_14
 Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin  Chat
Die gute alte Zeuke/HERR/BTTB Schmalspurbahn
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:87 Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Die gute alte Zeuke/HERR/BTTB Schmalspurbahn
Autor Nachricht
Silbergraeber
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 21.09.2007
Beiträge: 170

Beitrag Antworten mit Zitat
DRGler hat Folgendes geschrieben:

Für die echte Meterspur entstand nach einem Artikel im Modelleisenbahner 08/1984 dieses Vehikel aus einem alten Zeuke-Om und dem Fahrwerk eines Spreewaldbahn-Drehschemelwagens

Gibt es in den alten ME-Heften noch mehr Vorschläge für derartige Umbauten?

LG

Jörn
31.08.2019, 20:18 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DRGler
aktiver Schreiber



Anmeldungsdatum: 27.03.2018
Beiträge: 65
Wohnort: Iwwero

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Jörn,

wenn die Rollböcke HERR (-Prototypen) wären, hätten sie mit Sicherheit dieselben Aufnahmepunkte für die Kuppelstangen wie die HERR-Rollwagen. Ist aber nicht...

Heute ist der HERR-Rollwagenzug (nach anfänglichem Fluchen wegen der komplizierten Einhängerei der Kuppelstangen) wieder einen ganzen Ausstellungstag ohne Probleme gelaufen und er hat sich sogar rückwärts ins Abstellgleis schieben lassen. Morgen gehts dann beim Bahnhofsfest in Dresden-Obergittersee mit HERR-VIk-Bespannung weiter.

In den alten Modelleisenbahnern gab es eine Menge Pläne, Um- und Eigenbauanleitungen in H0e und H0m - wenn ich darauf Bezug nehme, schreibe ich immer den Verweis auf die Ausgabe dazu. Mit ein paar Fremdsprachkenntnissen und dem Zusatz "scaletrainsclub" kann man sich dann die entsprechende Ausgabe herunterladen.

Beste Grüsse
Michael

_________________
Mit Dampf bergan !
31.08.2019, 23:20 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DRGler
aktiver Schreiber



Anmeldungsdatum: 27.03.2018
Beiträge: 65
Wohnort: Iwwero

Beitrag Antworten mit Zitat
Nach nunmehr 4 Einsätzen mit 8 Ausstellungstagen kann man mit dem Ergebnis und der Akzeptanz durch das Publikum recht zufrieden sein.
Es hat sich bewährt, auf der Einfach-Rollanlage die HERR-Sammlung in "Teilzeit" und verstärkt durch Eigen- und Umbaumodelle zu betreiben; auch die Spreewaldbahn findet Anklang. Das beste Ergebnis ist immer, wenn Opa/Vater und Nachwuchs beschliessen, demnächst eine alte Kiste mit Eisenbahn vom Dachboden zu holen.

Zu meinem grössten Bedauern sind beim Transfer von der Kamera alle Fotos und Videos des Gitterseer Bahnhofsfestes im digitalen Nirwana verschwunden. Zeitgleich hat der bisherige Bildhoster -tinypic- seine Dienste eingestellt. Das erneute Hochladen und Verlinken der Bilder war recht mühselig und zeitraubend. Bis auf ein Bild ist es aber geschafft. Danach wurde die Anlage wieder in der Werkstatt aufgebaut und dient inzwischen wieder als Teststrecke.


Mit angeschärften Spurkränzen kommt die alte Rokal-89er in TT zumindest als Reservelok in Frage. Die Rokal-Kupplung funktioniert übrigens zu meiner Überraschung ohne jeden Umbau zusammen mit der Bemo-Kupplung.

Diese BR 39 von LIMA stammt aus den frühen 70ern, wurde mit einem aus Weissblech gebastelten Nachläufer mit Innenrahmen versehen und einer dezenten Farbfrisur und Umbeschriftung zugeführt.

So sieht der vor einigen Wochen im Bau vorgestellte GMWE-Ow jetzt im Einsatz aus.

Ist das ein Problem für euch, wenn sich das eine oder andere Regelspur-Umbaumodell hier zur Vorstellung einschmuggelt ?

_________________
Mit Dampf bergan !

Zuletzt bearbeitet von DRGler am 07.12.2019, 22:11, insgesamt einmal bearbeitet
16.09.2019, 21:27 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DRGler
aktiver Schreiber



Anmeldungsdatum: 27.03.2018
Beiträge: 65
Wohnort: Iwwero

Beitrag Antworten mit Zitat
Schon bei der Gartenbahn habe ich gute Erfahrungen damit gemacht, im Ausstellungsbetrieb ein einfaches batteriegetriebenes Fahrzeug in Reserve zu haben. Und so kam es mir recht gelegen, im Tedi dieses Zugset hier für sage und schreibe 7 Euro zu finden.

Die Lok hat etwa die Grösse, die eine VIIk in 1:87 haben müsste.
Da sich der -wohl chinesische- Hersteller nicht an NEM-Normen gebunden fühlte, ist die Spurweite von 12mm nur bei 3 Achsen der Lok eingehalten; Gleise, Wagengestelle und die angetriebene Achse haben etwa 14mm. Aber die Treibachse liess sich umpressen und inzwischen kommt das Spielzeug sogar über die Herzstücken der Kühn-Weichen.

Dagegen wurde dieser pmt-Traglaster mittels Drehgestelltausch von 9mm auf 12mm umgespurt, der Wagenkasten angehoben und alte Zeuke-Kupplungen adaptiert.

Zu guter Letzt wurde auch noch eine BR 52 mit Kondenstender mit Windleitblechen und Scheibenradsatz im Vorläufer versehen und pinselfrisiert.

Zum 1. Advent ist der kleine Wanderzirkus in H0 und H0m nun offiziell in Frankfurt/M verplant:
https://www.modellbahnfreunde-riederwald.de/termine/
Eine gute Motivation, um weiterzubauen...

_________________
Mit Dampf bergan !

Zuletzt bearbeitet von DRGler am 07.12.2019, 22:15, insgesamt einmal bearbeitet
01.10.2019, 13:46 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DRGler
aktiver Schreiber



Anmeldungsdatum: 27.03.2018
Beiträge: 65
Wohnort: Iwwero

Beitrag Antworten mit Zitat
Und wieder alte Umbauten aus DDR-Material... diesmal auf einer Modellbahnbörse bei Hanau mitgenommen. Der Erbauer der beiden Schmalspurloks blieb unbekannt, die Loks waren als "Restposten" deklariert:

Die rechte Lok stellte sich als ein im Modelleisenbahner 01/1980 beschriebener Umbau der BTTB-92er zur 99 2700/241 heraus, die linke sollte mir den Wunsch nach einem VIk-Wechselgehäuse für den Umbau in die 99 191 erfüllen.


Interessanterweise besteht das (auf dem Vergleichsbild linke) Fahrwerk der VIk komplett aus HERR-Teilen, hat aber "nur" 9mm Spurweite. Auf der N-Teststrecke ist sie jedenfalls probegefahren und nun kann ich ein sauber auf H0e umgespurtes HERR-VIk-Fahrwerk günstig an einen interessierten Hobbykollegen abgeben.

_________________
Mit Dampf bergan !

Zuletzt bearbeitet von DRGler am 07.12.2019, 22:17, insgesamt einmal bearbeitet
09.10.2019, 17:19 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DRGler
aktiver Schreiber



Anmeldungsdatum: 27.03.2018
Beiträge: 65
Wohnort: Iwwero

Beitrag Antworten mit Zitat
Nun zur 99 241... sie war eine der fünf 1C Meterspurloks der Pillkallener Schmalspurbahnen, von denen heute noch eine Lok in Polen und die 99 5633 beim DEV erhalten sind. Die 241 kam in die Pfalz und wurde 1957 ausgemustert, die restlichen beiden wurden 1945 durch sowjetische Genossen befreit.

Das Modell hat die Achsfolge 2B - die erste Kuppelachse hat wegen der gekürzten Schneckenwelle kein Ritzel.
Auch die Kuppelstangen fehlten... und bei der Probefahrt auf der heimischen Anlage blieb die Lok mit verzweifelt durchdrehenden Rädern in den Kurven hoffnungslos hängen !

Das lässt einem studierten Maschinenbauer natürlich keine Ruhe:
- Blei in den Tenderkasten und in das Führerhaus - die Lok kam nun schon alleine die Runde herum
- Kuppelstangen von der TT BR 86 gekürzt, zusätzlich zu den vorhandenen eingebaut und nach Test mit blockierenden Rädern sofort wieder ausgebaut (in der Umbauanleitung wurden durchgehende Kuppelstangen hartgelötet, was sich nun mal nicht jeder zutraut)
- Die weitere Analyse zeigte, dass die Lok immer in den Abschnitten mit Tillig-Mindestradius hängen blieb.
(Vergleich Mindestradien: Bemo 330mm, Kühn 365mm und Tillig nur 267mm, also kein Wunder !!!)
- Die Vorlaufachse war fast ohne Spiel in einem kompakten Messingblock gelagert. Vorsichtig wurden nun die Flächen hinter den Rädern bedremelt und siehe da - nun schafft die Kleine schon 3 Zweiachser weg.

Nebenbei wurde die Sammlung alter DDR-Regelspurfahrzeuge weiter ausgebaut:

Diese Gepäckwagen wurden ab 1956 von PIKO produziert und werden heute unter dem Stichwort "Bakelit" gehandelt.
Ein wenig Silberfarbe und schwarzer Edding zur Nacharbeit der vergitterten Fenster und schwarze DC-fix-Folie für Dachkanzelfenster und Bankleiste zeigen schon erstaunliche Wirkung.

Diese Reko-03 hat ein paar leichte Fahrwerks-Farbkorrekturen, Tenderaufsatzbretter und die Umnummerung in 03 151 erhalten.

_________________
Mit Dampf bergan !

Zuletzt bearbeitet von DRGler am 07.12.2019, 22:20, insgesamt einmal bearbeitet
10.10.2019, 10:57 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DRGler
aktiver Schreiber



Anmeldungsdatum: 27.03.2018
Beiträge: 65
Wohnort: Iwwero

Beitrag Antworten mit Zitat
Zwischendurch einmal ein Ergebnis von der digitalen Archivsuche - 99 191 in Gera Pforten 1960 mit abgeschrägtem Wasserkasten
https://www.ebay.ie/itm/ORIG-FOTO-CA-6X6CM-DAMPFLOK-99-191-1960-GERA-PFORTEN-G19-/311819668728?hash=item4899e68cf8

_________________
Mit Dampf bergan !
13.10.2019, 22:03 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DRGler
aktiver Schreiber



Anmeldungsdatum: 27.03.2018
Beiträge: 65
Wohnort: Iwwero

Beitrag Antworten mit Zitat
Nach einer Woche Feierabendarbeit ist die 99 241 auf BTTB-Basis nun soweit umgebaut, dass die Umnummerierung in die 99 5633 gerechtfertigt ist.
Der Dienst bei verschiedenen Bahnverwaltungen hat eine ganze Reihe von Unterschieden bewirkt.
Dampfdom und Dachaufsatz wurden ausgewechselt, die Pumpe auf die Lokführerseite umgesetzt und zwei Luftkessel nachgerüstet. Der Kohlenkasten erhielt geteilte Klappen, das Trittbrett hinten entfiel, die Pufferbohlen erhielten einen reduzierten Beschnitt und auch der Sandkasten rückte ein Stück nach hinten. Das Dach wurde nach Fotos in die aufsatzlose Bauform ab 1962 (nach Führerhausbrand) geändert.
pic sharing
Inzwischen zieht das Lokchen nach intensiven Experimenten (zu denen auch Kuppelstangen für alle 3 Kuppelachsen gehörten) ausreichende 16 Achsen.
Die tatsächliche Ursache für die Fahrprobleme war schwer zu finden und doch simpel: Die Gehäuseschraube (zwischen Sandkasten und Führerhaus) ist in den Plastikkörper des Motors eingeschraubt.
Ist diese zu stark angezogen, bremst sie die Motorwelle... nur leicht angezogen: Willkommen im Spreewald-Einsatzbestand !

Auch zur HERR-VIk in H0e gab es einen Erkenntnisgewinn. Vor der Weitergabe des Fahrwerks habe ich einen Fahrversuch auf Roco-N-Gleis gemacht und war positiv vom Kurvenlauf überrascht. Es war ja schon einmal über eine H0e-Variante der HERR-Lok von technomodell berichtet worden - die Umspurmöglichkeit von H0m auf H0e ist meines Erachtens von vornherein "hineinkonstruiert". Dass da in den Arbeitsgemeinschaften des DMV ein kleinserienmässiges Umarbeiten der Distanzstücke stattfand, ist nur logisch und vielleicht hat auch Herr Walter mehr als nur ein Exemplar für sich selber umgespurt.

_________________
Mit Dampf bergan !

Zuletzt bearbeitet von DRGler am 07.12.2019, 22:22, insgesamt einmal bearbeitet
16.10.2019, 23:53 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DRGler
aktiver Schreiber



Anmeldungsdatum: 27.03.2018
Beiträge: 65
Wohnort: Iwwero

Beitrag Antworten mit Zitat
Nächstes Wochenende geht die 9mm-HERR-VIk nach Sachsen und wird mit etwas Glück sogar in den gelegentlichen Ausstellungsdienst bei einem befreundeten Verein gehen.

Die Alt-DDR-Sammlung ist um eine echte PIKO 23.0, eine Gützold 42, eine 56.20 und Schicht/Hruska-Waggons aus einer Bestandsauflösung erweitert worden - wenn die noch in der Werkstatt befindlichen Maschinen (PIKO 50 und 55alt) wieder zurückkommen, ist da schon ein recht umfangreiches Raritätenkabinett zusammen.

In H0m wurde der lange erwartete neue Tillig-Einheitswagen 2. Klasse in der Spreewaldausführung (900-230) angeliefert. Ein sauber und detailliert gestaltetes Modell...

Die Hoffnung, ihn direkt mit den 3.Klasse Einheitswagen von HERR/technomodell zusammen einsetzen zu können, hat sich leider zerschlagen - er ist einfach zu gross ausgefallen ! Die originalen Harz-/Spreewaldsachsen waren auch nach der Umspurung niedriger und schlanker als die angestammten Vierachser, das Tillig-Modell ist aber in Höhe und Breite an die bisherigen Harz-Vierachser angepasst. Auch ist er sichtbar länger als der HERR-/tm Einheitswagen.
[gif hoster
Der als 900-227 eingesetzte Tillig-Harzbahnwagen (der Spreewald-Marktwagen 227 hatte in den 50er Jahren einen sehr nach Harz aussehenden neuen Wagenkasten erhalten) wird im Spreewalddienst nun immer zwischen den 3.Klasse Einheitswagen und den Zweitklässler eingestellt und kaschiert damit etwas die Unterschiede.
Für den Dienst nach sächsischem Vorbild hinter der VIk ist der Neue aber gesperrt, da er so leider nicht ins Zugbild passt.

_________________
Mit Dampf bergan !

Zuletzt bearbeitet von DRGler am 07.12.2019, 22:25, insgesamt einmal bearbeitet
13.11.2019, 17:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DRGler
aktiver Schreiber



Anmeldungsdatum: 27.03.2018
Beiträge: 65
Wohnort: Iwwero

Beitrag Antworten mit Zitat
Eine Woche vor der nächsten Ausstellung in Frankfurt-Riederwald sind nun auch die alten H0-Eisenschweine PIKO 23, 55 und 50 einsatzklar und die Anlage kann transportbereit demontiert werden.

Warnung: Leider endete der Versuch, vor einer Woche beim Internethändler subdpromarket.com H0-Ersatzteile zu bestellen, mit der Kreditkartensperrung wegen verdächtigen, unautorisierten Abbuchungen. Die online-Seiten machen einen professionellen Eindruck, allerdings fiel beim Bezahlen auf, dass Vorkasse auf Rechnung nicht möglich ist. Der Bezahlvorgang wurde per Nichteingabe der TAN abgebrochen, kurz darauf erhielt ich per SMS TAN-Nummern für Abbuchungen durch airbnb mit ganz anderen Beträgen zugeschickt.
Vor 3 Tagen wurde der Seitenbetreiber von mir zur Stellungnahme aufgefordert (ohne Antwort) und seit heute früh befasst sich nach Kontakt mit meiner Bank eine Stelle für Kreditkartenbetrug mit diesem Anbieter.
Ist zwar nicht das Thema dieses Forums, aber auch Ihr könntet bei der Google-Suche nach Modellbahnteilen auf diese Seite stossen.

_________________
Mit Dampf bergan !
22.11.2019, 11:53 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:87 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 8 von 9

 
Gehe zu: 


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Flowers Online.