01_14
 Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin  Chat
Die B&TNL
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13
 
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » Waldbahn 1:45 Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Die B&TNL
Autor Nachricht
ujaudio
begeisterter Schreiber


Alter: 62
Anmeldungsdatum: 07.06.2010
Beiträge: 282
Wohnort: Konstanz

Beitrag Antworten mit Zitat
Bald besitzt die B&TNL eine einsatzfähige Caboose.


23.05.2020, 16:06 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ujaudio
begeisterter Schreiber


Alter: 62
Anmeldungsdatum: 07.06.2010
Beiträge: 282
Wohnort: Konstanz

Beitrag Antworten mit Zitat
Die B&TNL bekommt eine weitere Dampflok. Den Umbau der Bachmann D&RGW Mogul in die B&TNL #7 dokumentiere ich für mich auf meiner Webseite, wer sich dafür interessiert, kann auf http://reimann2.de/btnl/btnl16.html gerne nachlesen. Es geht im Wesentlichen um den Einbau eines Decoders und den Umbau der Beleuchtung auf LED.

Einen lieben Gruß
Jürgen
24.05.2020, 17:52 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus60
begeisterter Schreiber


Alter: 60
Anmeldungsdatum: 26.01.2014
Beiträge: 372
Wohnort: Lehmden

Beitrag Antworten mit Zitat
Hi.
Exakt dieselbe Mogul habe ich auch, in derselben Farbgebung. Einziger Unterschied ist, meine hat vorne und hinten "richtige" Kupplungen...

Ich muss bei mir aber mehr Kabel vom Tender zur Lok führen, da ich RC Empfänger und Akku im fast komplett leeren Tender unterbringen will/muss. Die Lok selbst ist durch Ballast- Gewicht komplett gefüllt und bietet nicht genug Platz für den Akku. Ich muss also zumindest mal 2 Kabel zum Motor führen, obendrein noch mal 2 zur LED an der Front. Außerdem baue ich gerne eine Führerstandsbeleuchtung ein, noch mal ein Kabel. Das sind dann schon fünf. Dafür habe ich mir fertige Mikro- Steckverbinder besorgt, weil die "normalen Stecker, so wie du sie verwendest und die auch bei mir z.B. als Ladebuchse zum Einsatz kommen, einfach zu wuchtig werden.

Meine Mogul bleibt allerdings Gelb, ist zum einen eine der drei Farben der RTR (Gelb, Grün Blau) und zum anderen soll sie auch gelbe Wagen bekommen, um den "Silverlight Express" darzustellen, der nun mal gelb und heute noch mit solchen Loks und Wagen in Gelb unterwegs ist.

Die Bachmann Mogul ist ein Phänomen, extrem hohe Stückzahlen wurden und werden davon produziert und tatsächlich auch immer noch gekauft. obwohl man sie auf dem Gebrauchtmarkt manchmal regelrecht nachgeworfen bekommt (ich habe 35¤ für mein Exemplar bezahlt). Die Lok ist stimmig, die Abmessungen und Proportionen sind ok, die Detaillierung ist annehmbar und die Lok läuft gut und ist preiswert. Deswegen gibt es sie schon Jahrzehnte. Die anderen Bachmann Loks kommen und gehen, aber die Mogul, die ist immer da.

_________________
-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)ein Modellbahn- Blog
25.05.2020, 00:14 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ujaudio
begeisterter Schreiber


Alter: 62
Anmeldungsdatum: 07.06.2010
Beiträge: 282
Wohnort: Konstanz

Beitrag Antworten mit Zitat
Claus60 hat Folgendes geschrieben:
...meine hat vorne und hinten "richtige" Kupplungen...

...Die Lok selbst ist durch Ballast- Gewicht komplett gefüllt...


Hallo Claus,

kannst du mal ein Foto von den Kupplungen zeigen?

Zweite Frage: hast du die Lok schon auf RC-Betrieb umgerüstet? Ich bin mir noch nicht im Klaren, wie ich es problemlos schaffe, die Lok wieder zusammen zu klipsen und dabei die zusätzlichen Kabel nirgends einzuquetschen. Möglicherweise muss ich das ganze Fahrwerk zerlegen, damit ich in das Ballastgewicht passende Nuten fräse!!?! Auch habe ich noch nicht überlegt, wo die Kabel dann außerhalb weiter geführt ewrden.

Einen lieben Gruß
Jürgen
25.05.2020, 07:15 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goose
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 1527
Wohnort: Werl-Westönnen

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Claus,

die Mogul war 1998 das erste Fahrzeug, dass Bachmann zusammen mit drei Personenwagen, Gleisoval und Trafo auf den Markt gebracht hat.
Die ersten Packungen sind im September 1998 in den USA ausgeliefert worden, und die ersten Fahrzeuge in Deutschland standen im Oktober in Adliswil auf Albula Summit, denn ich hatte mir den Startset (ohne Gleise und Trafo) sowie einen zusätzlichen Coach und Observation von der Narrow Gauge Convention mitgebracht Winken

Die Mogul ist stimmig und die Proportionen und Abmessungen sind nicht nur o.k., sondern korrekt, denn sie ist ein maßstäbliches Modell der C&S Vorbildlok.
Das einzige ist, dass sie etwas vereinfacht ist.

Im Laufe der Jahrzehnte ist sie dann mal überarbeitet worden, in dem Zuge kam dann eine neue Elektrik/Elektronik im Hinblick auf Sound und auch eine funktionsfähige Kupplung vorn dazu.
Inwieweit sich die Verbindung zwischen Lok und Tender verändert hat entzieht sich meiner Kenntnis, ich könnte mir vorstellen, dass die späteren Modelle eine metallene Drawbar anstelle des Plastik-Hakens eingebaut wurde.

Die Mogul ist anscheinend für Bachmann On30 das was für Märklin in HO die BR89 war Smilie

_________________
Gruß
Hubert The Goose
Facebook:
http://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway
http://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
25.05.2020, 07:16 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
Claus60
begeisterter Schreiber


Alter: 60
Anmeldungsdatum: 26.01.2014
Beiträge: 372
Wohnort: Lehmden

Beitrag Antworten mit Zitat
Hi.
ujaudio hat Folgendes geschrieben:

kannst du mal ein Foto von den Kupplungen zeigen?

Zweite Frage: hast du die Lok schon auf RC-Betrieb umgerüstet? Ich bin mir noch nicht im Klaren, wie ich es problemlos schaffe, die Lok wieder zusammen zu klipsen und dabei die zusätzlichen Kabel nirgends einzuquetschen. Möglicherweise muss ich das ganze Fahrwerk zerlegen, damit ich in das Ballastgewicht passende Nuten fräse!!?! Auch habe ich noch nicht überlegt, wo die Kabel dann außerhalb weiter geführt ewrden.n


Frage 1, da müsste ich ziemlich räumen, denn aktuell habe ich die meisten Fahrzeuge in einem Umzugskarton, da ich gerade den Unterbau für meine neue Anlage aufbaue. Kann also etwas dauern, sorry.

Frage 2. Ich bin mit dem Tender angefangen und dann wohl an derselben Stelle wie du stecken geblieben. vielleicht muss man tatsächlich Kabelkanäle in den Ballast fräsen, damit die Lok hinterher problemlos wieder zusammen geklipst werden kann.

Bis ich mich da wieder dran mache, wird es aber wohl noch etwas dauern. Denn fahrzeugmäßig will ich erst mal die V 22 aus meinem neuen 3D Drucker fertig bauen, nachdem ich Gehäuse, Antrieb und Räder beisammen habe. Na ja, die Räder sind noch unterwegs aber zumindest schon mal bestellt. Nächste Woche dürfte auch meine "innovative" Lackierkabine (mehr dazu später) so weit sein, das ich den 3D Druck entsprechend behandeln kann...

_________________
-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)ein Modellbahn- Blog
25.05.2020, 08:38 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ujaudio
begeisterter Schreiber


Alter: 62
Anmeldungsdatum: 07.06.2010
Beiträge: 282
Wohnort: Konstanz

Beitrag Antworten mit Zitat
Damit meine Fahrzeuge besser zur Geltung kommen, werde ich mal meinen Schwerpunkt auf mein Modul setzen. Auf der folgenden Skizze kann man erkennen, dass 3 Gebäude anstehen.



Die Konservenfabrik und die Front des Gemischtwarenladens werde ich als erstes angehen, dann kommt das Bahnhofsgebäude.

Einen lieben Gruß
Jürgen
07.06.2020, 11:21 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » Waldbahn 1:45 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13
Seite 13 von 13

 
Gehe zu: 


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Flowers Online.