01_14
 Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin  Chat
Die 99 5912
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter
 
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:87 Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Die 99 5912
Autor Nachricht
GMWE
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 11.03.2011
Beiträge: 348
Wohnort: Thüringen

Beitrag Antworten mit Zitat
Danke, Norman,

aber ich werde die 99 5912 bis Schkeuditz nicht fertig bekommen.
Da fehlt mir ein wenig die Zeit. Sie wird jedoch trotzdem mitkommen.
Hoffe ich!

Gruß, Peter
12.01.2018, 09:53 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nwe21
aktiver Schreiber


Alter: 43
Anmeldungsdatum: 22.08.2008
Beiträge: 83
Wohnort: 49808 Lingen

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Peter,
ich verfolge deine Arbeiten schon seit einiger Zeit ohne mich mal zu Wort gemeldet zu haben. Das was du da baust ist echt Spitzenklasse !!! Eine Frage hätte ich zu deinen Fahrwerken. Du verwendest offensichtlich BEMO Radsterne und preßt diese auf normale Achsen auf. So habe ich es bei deiner Mallet und für den Bau deiner 99 5912 gesehen. Bemo hat ja eigentlich Achsen inklusive Zahnräder und gerändelte Achsenden, damit sich die Räder nicht verdrehen können. Wie befestigst du deine Räder auf den neuen Achsen ??? Kleben ? Oder sitzen sie so schon relativ fest ? Ich baue seit einiger Zeit auch Dampfloks selbst. Mein Vorbild ist allerdings Sardinien in H0m. Mein nächstes Modell soll die Schwarzkopff Mallet FCS 201 werden. Diese hat 900mm Vorbildraddurchmesser. Ich finde nirgendwo Radsätze, die die passende Größe haben. Nun hatte ich an BEMO´s Tssd gedacht. Lassen sich die Räder von der original Achse abziehen und auf eine neue Achse mit 12mm Spurweite drehsicher aufbringen ???
Über einen Tip würde ich mich freuen, bevor ich die Räder als Ersatzteil bestelle
Viele Grüße
Thorsten
02.02.2018, 17:35 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GMWE
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 11.03.2011
Beiträge: 348
Wohnort: Thüringen

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Thorsten,

Du hast recht, Speichenräder im Maßstab 1:87 gibt es recht wenig, wenn
man vorbildgetreu Speichenzahl, Form des Ausgleichsgewichtes, Durchmesser der
Achsnabe u.a. nachbilden will. Auch meine BEMO-Radscheiben für die 99 5912
entsprechen nicht dem Vorbild. Bis zum extra gießen lassen wollte ich es aber nicht treiben.
Zu deiner Frage:
Du kannst die Radscheiben/Speichenräder von BEMO bedenkenlos verwenden.
Für die Achsen verwende ich normalen Rundstahl (Herstellungstoleranzen beachten!), länge
ihn ab und prüfe, ob die Speichenräder im Preßsitz aufgezogen werden können. Bei den
Plasteradsternen sind die Achslöcher oft um Hundertstel unterschiedlich im Durchmesser.
Für das Aufziehen der ersten Radscheibe lege ich die Achse in ein Prisma und versehe sie am
Achsende in knapp 2 mm Läge mit einem kleinen Meisel mit Kerben. Dabei setze ich den Meisel
so an, daß er die Kerben nach der Mitte zu tiefer macht als am Anfang.
Als Leim kann man in diesem Fall den Loctite nicht nehmen, da er nur Metall klebt.
Ich verwende dickflüssigen Cyanacrylat-Kleber. Die Achse damit dünn benetzen und die Radscheibe
aufdrücken. (Fohrmann, Schraubstock - aber Rundlauf beachten und ein Taumeln verhindern!)

Die andere Seite wird nicht eingekerbt, nur etwas aufgerauht, da Korrekturen beim eingestellten
Radversatz noch möglich sein sollen. Deshalb verwende ich hier auch 2 K-Kleber.
Bei dieser Vorgehensweise ist mir noch keine Radscheibe im Betrieb locker geworden.
Übrigens: Beim Abziehen von der Orginal BEMO-Achse den Radstern oder die Achse keinesfalls
verkanten, sonst sitzt der Radstern auf der neuen Achse automatisch in Taumelposition.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen!

Peter
02.02.2018, 20:40 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GMWE
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 11.03.2011
Beiträge: 348
Wohnort: Thüringen

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

heute bin ich mit der gesamten Elektrik fertig geworden. Das ist in einem reinen Metallgehäuse und dem zugehörigen Fahrwerk
nicht immer ganz einfach wie man sich bei der Verwendung von 0402er SMD und Kupferlackdraht denken kann.




Wie im zweiten Bild zu sehen, erhält das Gehäuse und damit die Laternen beim Aufsetzen auf das Fahrwerk automatisch Saft.
Und für eine Führerstandsbeleuchtung hat es dann auch noch gereicht.

Gruß, Peter
03.02.2018, 17:45 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nwe21
aktiver Schreiber


Alter: 43
Anmeldungsdatum: 22.08.2008
Beiträge: 83
Wohnort: 49808 Lingen

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Peter,
Vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung zu den Bemo Rädern. Ich versuche mal welche als Ersatzteile zu bekommen. Vielleicht gleich zwei mehr zum probieren und falls etwas daneben geht. Vielen Dank noch mal und viel Spaß weiterhin beim basteln. Ich werde deine Arbeiten weiterhin im Auge behalten 😉
Gruß
Thorsten
03.02.2018, 21:37 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GMWE
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 11.03.2011
Beiträge: 348
Wohnort: Thüringen

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

nach langer Zeit hatte das Airbrush - Set wieder Dienst:



Nach einer ersten Sichtung muß ich erstaunlich wenig schleifen und spachteln.

Die ganze Geschichte wie immer unter:
https://www.gmwe-online.de/die-99-5912/seite-6/

Gruß, Peter
08.02.2018, 13:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GMWE
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 11.03.2011
Beiträge: 348
Wohnort: Thüringen

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

heute war nach Beseitigung einiger Schwierigkeiten Probefahren mit lackiertem Gehäuse angesagt.


Und in Bewegung:
https://www.youtube.com/watch?v=-R4wLdq4wNU

Gruß, Peter
13.02.2018, 20:16 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jandrosch
gelegentlicher Schreiber



Anmeldungsdatum: 14.10.2016
Beiträge: 24

Beitrag Antworten mit Zitat
Tolle Lok - sehr schön hand clap

Bis ich das mal auf die Reihe kriegen ......... Mit den Augen rollen

_________________
Gruesse von Jandrosch
14.02.2018, 21:10 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GMWE
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 11.03.2011
Beiträge: 348
Wohnort: Thüringen

Beitrag Antworten mit Zitat
Danke, Jandrosch! Und Du baust hervorragende Kleinbahnsituationen auf deiner Anlage.

Meine 99 5912 wartet jetzt nur noch auf die Verglasung, die Beschriftung und das matte Finish.


Gruß, Peter


Zuletzt bearbeitet von GMWE am 16.02.2018, 14:34, insgesamt einmal bearbeitet
15.02.2018, 17:49 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Burghard
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 11.12.2006
Beiträge: 1393
Wohnort: LOS, Beeskow

Beitrag Antworten mit Zitat
Grüß Dich Peter!

Herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs. Schöne Maschine und so stattlich wie sie gebaut ist, sicher ein guter "Lastenesel".
Viel Spaß mit ihr.

Viele Grüße, Burghard
15.02.2018, 19:40 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:87 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 10 von 12

 
Gehe zu: 


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Flowers Online.