01_14
 Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin  Chat
Davenport Getriebe defekt?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » 0n30 Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Davenport Getriebe defekt?
Autor Nachricht
shitao
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 12.09.2010
Beiträge: 1138
Wohnort: Schweiz

Beitrag Davenport Getriebe defekt? Antworten mit Zitat
Hallo zusammen
Ich habe heute versucht meine Bachmann Davenport wieder einmal zu bewegen.
Leider scheint irgendwas mit dem Getriebeblock nicht in Ordnung zu sein.
Nun wollte ich ans Getriebe ran und mit dem grossen Hammer für Ordnung sorgen....
ABER: ich schaff es nicht das Teil entsprechend aufzuschrauben....
Das müsste doch irgendwie von unten zu schaffen sein.
Die offizielle Explosionszeichnung der Bachmann Homepage hilft mir leider auch nicht weiter...
Hat jemand im Forum da schon mal Hand angelegt und das Getriebe ausgebaut?
Bin für alle sachdienlichen Hinweise dankbar!

_________________
Viele Grüsse aus der Schweiz
Thomas
12.08.2018, 13:29 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut Hinterfriese
begeisterter Schreiber


Alter: 72
Anmeldungsdatum: 25.11.2013
Beiträge: 209

Beitrag Re: Davenport Getriebe defekt? Antworten mit Zitat
Moin Thomas,
ich hatte auch ständig Ärger mit meiner Davenport. SB hat mir ein neues Fahrwerk gebaut, findest Du im Katalog : 38008-1f.
Gruß Helmut

Foto: Miba
12.08.2018, 20:13 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SteamFan
Moderator



Anmeldungsdatum: 05.03.2007
Beiträge: 590

Beitrag Antworten mit Zitat
Moin Thomas,
das Getriebe der Davenport streikt meist wegen defekter Kunststoffzahnräder. Es gab mal Ersatz von Bachmann, ist leider nicht mehr zu bekommen. Aber eine kleine Firma in Straßburg kann da Abhilfe schaffen. Versuch mal folgenden Link https://micro-modele.fr/de/621-14dts-pour-bachmann-davenport-on30-oe

Gruß Ludwig
12.08.2018, 23:13 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shitao
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 12.09.2010
Beiträge: 1138
Wohnort: Schweiz

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Zusammen

Danke für die Antworten.
Ich müsste aber erst mal wissen, wir ich das Getriebe ausbauen kann um den genauen Fehler finden zu können.
Weiss da jemand Rat? Oder hat da jemand eine Anleitung?

_________________
Viele Grüsse aus der Schweiz
Thomas
13.08.2018, 08:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lines
begeisterter Schreiber


Alter: 63
Anmeldungsdatum: 22.03.2015
Beiträge: 172
Wohnort: Ganz oben im Norden

Beitrag Antworten mit Zitat
Moin Thomas,

vielleicht findest Du da was:

http://www.railroad-line.com/forum/topic.asp?TOPIC_ID=40201

weiter unten gehts auch um die Davenport, aber my english........

Gruß Dieter
13.08.2018, 11:50 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
RS1325
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 07.09.2007
Beiträge: 469

Beitrag Antworten mit Zitat
Ist doch nicht so schwer.....bei so einer kleinen Lok
http://www.bachmanntrains.com/home-usa/dwg/dwgs/Bachmann_DavenportGearRepair.pdf

Roland
13.08.2018, 12:19 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoerby
gelegentlicher Schreiber



Anmeldungsdatum: 22.01.2011
Beiträge: 18

Beitrag Getriebesalat Antworten mit Zitat
Hallo,

so einfach wie bisher geschrieben ist es dann doch nicht bei der kleinen Lok.
Die Bilder auf der Bachmann Seite zeigen den Ausstausch der Radsätze bzw. der Zahnräder auf den Achsen.

Um das Getriebe freizulegen muss auch das Gehäuse entfernt werden: dazu beide Schrauben unter den Kupplungen lösen, dann kann man beide Teile, Führerhaus und Vorbau abziehen, vorsichtig natürlich.

Nächster Schritt: Platine über dem Motor lösen(geclipst), Motor rausnehmen.
Dann die beiden Schrauben vor den Achsen lösen – und schon kommt das ganze Getriebe heraus und die Operation am offenen »Herzen« kann erfolgen.

Dann alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammensetzen. Wenn die Zahnräder an den richtigen Stellen sitzen, dann sollte die Lok jetzt wieder sauber laufen.

Voraussetzung für alles sind natürlich die entsprechenden Ersatzteile. Diese bekommt man am besten bei Bachmann in USA direkt, da sind alle lieferbaren Teile im Shop aufgeführt.

So und jetzt gut Lack... Verlegen
Herbert Löhmer
13.08.2018, 17:01 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shitao
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 12.09.2010
Beiträge: 1138
Wohnort: Schweiz

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo zusammen
Danke für die Tipps!
Ich werde mich dann in einer ruhigen Minute ans Schlachten machen...

_________________
Viele Grüsse aus der Schweiz
Thomas
13.08.2018, 21:20 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shitao
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 12.09.2010
Beiträge: 1138
Wohnort: Schweiz

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo zusammen
Der Fehler ist gefunden.
Muss mir ein paar Ersatzzahnräder besorgen...
Besten Dank für eure Hilfe!

_________________
Viele Grüsse aus der Schweiz
Thomas
19.08.2018, 11:57 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goose
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 1486
Wohnort: Werl-Westönnen

Beitrag Antworten mit Zitat
Leider gibt es von NWSL noch keine Ersatzahnräder, aber bei Bachmann Trains gibt es die noch:

http://estore.bachmanntrains.com/index.php?main_page=index&cPath=71_123

_________________
Gruß
Hubert The Goose
Facebook:
http://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway
http://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
19.08.2018, 17:25 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » 0n30 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu: 


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Flowers Online.