01_14
 Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin  Chat
Aigle-Leysin-Bahn (AL), Spur 0e Güterwagen K2 51 aus Karton
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:45 Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Aigle-Leysin-Bahn (AL), Spur 0e Güterwagen K2 51 aus Karton
Autor Nachricht
Gronauer
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 04.06.2007
Beiträge: 1960
Wohnort: Münsterland

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo!

Danke für diesen interessanten Beitrag!

Gruß
gronauer
10.05.2013, 16:52 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schoenegg
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 15.10.2010
Beiträge: 116
Wohnort: Schweiz

Beitrag Aigle-Leysin-Bahn (AL), Spur 0e Güterwagen K2 51 aus Karton Antworten mit Zitat
Hallo zusammen

Nun gilt es nicht nachzulassen. Nur so ist der Güterwagen bald fertig.

Die Drahtbiegeteile können nun, wie bereits erwähnt, nach der folgenden Skizze wie auch den folgenden Bilder montiert werden.



Skizze der montierten Drahtbiegeteile für den Güterwagen. Der Raster im Hintergrund entspricht einem Millimeter. Quelle: http://s13.postimg.org/rss1rds2v/image0280.png , eigene Skizze des Benutzers Schönegg



Bild der montierte Drahtbiegeteile von der Unterseite des Spur 0e Güterwagens nach dem Vorbild des K2 51 aus dem Jahre 1900 der Aigle-Leysin-Bahn (AL). Quelle: http://s8.postimg.org/mdr4vpv9x/image0300.jpg , eigenes Bild des Benutzers Schönegg



Bild der montierte Drahtbiegeteile von der Seite der Plattform des Spur 0e Güterwagens nach dem Vorbild des K2 51 aus dem Jahre 1900 der Aigle-Leysin-Bahn (AL). Quelle: http://s14.postimg.org/8g5afi5rl/image0310.jpg , eigenes Bild des Benutzers Schönegg

Sind die Drahtbiegeteile vollständig montiert, wird der Güterwagen noch vor Montage der Kurzkupplungskinematik, der Achslager wie auch der Radsätze angestrichen.

Um sich diesbezüglich schon einmal ein Bild machen zu könnten kann das beiliegende Bild betrachtet werden. Grundsätzlich brauchte es dazu gerade zwei verschiedene Farben: Weiss und Schwarz. Mit diesen beiden können auch die zwei Grautöne gemischt werden die dann für den Wagenkasten Beziehungsweise das Dach verwendet werden.

Das Bild zeigt nicht den Güterwagen K2 51 der Aigle-Leysin-Bahn im Original sondern, zur farblichen Orientierung, einen ähnlichen Güterwagen, der durch eine Autobuslinie ersetzten Leuk-Leukerbad-Bahn (LLB). Könnte ja auch einmal ein Vorbild sein für den Nachbau, mit allen seinen Details.



Bild des Gedeckter Güterwagens K2 41 der ehemaligen Leuk–Leukerbad-Bahn (LLB), heute Verkehrsbetriebe Leuk–Leukerbad und Umgebung (LLB), bei der Museumsbahn Blonay-Chamby (BC), als Fahrleitungsmontagewagen in Chamby-Musée (Chaulin), im Einsatz im Frühling 2010. Links Strassenbahn Motorwagen Ce 2/3 28 der Tramways Lausannois (TL). Quelle: http://s10.postimg.org/n3fm5188p/image0710.jpg , commons.wikimedia.org/wiki/File:Blonay-Chamby_Leuk-Leukerbad-Bahn_-_41_-_02_720x480px.jpg und commons.wikimedia.org/wiki/File:Blonay-Chamby_Leuk-Leukerbad-Bahn_-_41_-_02.jpg , Bild des Wikipedia Benutzers BCFeh http://commons.wikimedia.org/wiki/Special:ListFiles/BCFeh .


Liebe Grüsse und bis zum nächsten Mal,
Benutzer Schönegg


Zuletzt bearbeitet von Schoenegg am 24.07.2014, 17:34, insgesamt 2-mal bearbeitet
13.05.2013, 12:25 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schoenegg
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 15.10.2010
Beiträge: 116
Wohnort: Schweiz

Beitrag Aigle-Leysin-Bahn (AL), Bremsklötze des L2 71 und K2 51 Antworten mit Zitat
Hallo zusammen

Bevor wir mit dem Anstrich des K2 51 beginnen, lohnt es sich vielleicht noch einmal von unten meinen bereits bestehenden L2 71 zu betrachten. Wir sollten noch die Bremsklötze herstellen und montieren.

Wer nichts passendes aus der Bastelkiste hat, kann diese wie folgt selber herstellen und gemäss dem folgenden Bildern montieren.

Zuerst wird pro Bremsklotz ein 2,5 x 7 mm grosses Graukarton Stück herausgeschnitten. Dies wird dann halbmondförmig gebogen und an der Kreis Aussenseite mit jeweils zwei dreieckförmigen Graukarton Teilen von 1,5 mm Breite und 3 mm Länge ergänzt. Auch hier verwenden wir 1 mm dicken Graukarton.



Bild der vier montierten Bremsklötze aus 1 mm dickem Graukarton für den Güterwagen. Hier bei meinem sich in Revision befindenden L2 71 der Aigle-Leysin-Bahn (AL), der die entsprechenden Bremsklötze erst im Zusammenhang mit der Revision erhalten hat. Quelle: http://s23.postimg.org/8py6q993f/image0340.jpg , eigenes Bild des Benutzers Schönegg


Liebe Grüsse und bis zum nächsten Mal,
Benutzer Schönegg


Zuletzt bearbeitet von Schoenegg am 25.07.2014, 12:11, insgesamt 2-mal bearbeitet
23.05.2013, 16:40 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schoenegg
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 15.10.2010
Beiträge: 116
Wohnort: Schweiz

Beitrag Anstrich des Spur 0e Güterwagens K2 51 der Aigle-Leysin-Bahn Antworten mit Zitat
Hallo zusammen

Er hat soeben seinen Anstrich erhalten, der Spur 0e Güterwagen K2 51.

Da es sich um ein Modell aus Karton handelt, ist ein Anstrich mit wasserlöslicher Farbe und Pinsel angesagt.

Dies lässt sich nicht in einer Stunde bewältigen. Muss doch immer wieder gewartet werden bis die Farbe abgetrocknet ist.



Erstes Farbbild des noch nicht beschrifteten geschlossenen Güterwagens K2 51 der Aigle-Leysin-Bahn (AL). Noch fehlten die Kupplungen, die Radlager und die Radsätze. Quelle: http://s9.postimg.org/may44z7db/image0392.jpg , eigenes Bild des Benutzers Schönegg

Mein L2 71 ist zwischenzeitlich fertig revidiert. Ja Modelleisenbahnfahrzeuge die regelmässig gebracht werden müssen auch ab und zu gewartet werden Mit den Augen rollen .



Bild des komplett revidierten offenen Güterwagens K2 71 der Aigle-Leysin-Bahn (AL). Quelle: http://s10.postimg.org/rzpmshm6x/image0380.jpg , eigenes Bild des Benutzers Schönegg


Wie geht es nun weiter mit diesem Beitrag meinerseits:

Noch müssen beim geschlossenen Güterwagen K2 51 die Kupplungen, die Radlager und die Radsätze montiert werden. Ebenso fehlt noch die Beschriftung. Dann aber gibt es bezüglich dem Bau des Güterwagens eigentlich nichts mehr zu tun.

Bezüglich des Beitrages Aigel-Leysin-Bahn (AL), Spur 0e Güterwagen K2 51 aus Karton wird es dann noch einige Nacharbeiten geben, die sich schon noch über Wochen, wenn nicht gar Monate erstrecken können.

So bin ich noch eine Beschreibung der He 2/2 Zahnradbahn Lokomotiven schuldig.

Nicht mehr in diesem Beitrag werde ich darauf eingehen, wie meine Zeichnungen entstehen. Das werde ich in einen kommenden neuen Beitrag tun.

Nach vielen Gesprächen mit einem Kollegen wird es voraussichtlich in absehbarer Zeit meinerseits zwei Beiträge über den Bau von zwei verschiedenen Triebfahrzeugen geben.

Pfeil Bei einem der beiden Triebfahrzeugen ist der Typ schon bestimmt und ich gehe davon aus, dass es dann auch zumindest einen weiteren gibt, der dieses Fahrzeug mitbaut. So viel sei schon verraten: Es wird sich um ein Fahrzeug handeln, dass für den gesamten Deutschsprachigen Raum und auch darüber hinaus, von Interesse ist. Zudem soll dieses Triebfahrzeug wie dieser K2 Güterwagen, unter Anleitung ab etwa 10 bis 12 jährig, Beziehungsweise alleine ab etwa 14 jährig gebaut werden kann.

Pfeil Beim anderen Triebfahrzeug wird es sich um einen Strassenbahn Motorwagen handeln, welchen genau ist noch nicht bestimmt. Ist doch die Kontaktaufnahme über die Homepage eines Vereins wie auch dessen Mail Adresse, auch nach Wochen noch nicht gelungen, der über das favorisierte Fahrzeug bestens Bescheid wissen müsste. Hier wird das Mindestalter für den selbständigen Bau, je nach Ausbildung, dann doch eher bei 16 bis 18 jährig sein. (Ob das Mindestalter wohl bei den künftigen Lesern des Beitrages eine Rolle spielt Mit den Augen rollen hand clap Lachen ) .


Liebe Grüsse und bis zum nächsten Mal,
Benutzer Schönegg


Zuletzt bearbeitet von Schoenegg am 25.07.2014, 12:13, insgesamt 5-mal bearbeitet
30.05.2013, 10:22 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
freelancer
aktiver Schreiber



Anmeldungsdatum: 27.06.2012
Beiträge: 66
Wohnort: Trier

Beitrag Antworten mit Zitat
Lieber Schönegg,

vielen Dank für diesen tollen Baubericht! Ich habe den Beitrag schon länger verfolgt (wie sicher viele andere Leser, die sich
bisher nicht selbst zu Wort gemeldet haben) und bin wirklich überrascht davon, was für schöne Modelle du aus simpler Pappe
zustande bringst. Das zeigt, dass man für individuelle Modelle nicht unbedingt eine professionell ausgerüstete Werkstatt braucht.
Ein Küchentisch und ein paar grundlegende Bastelwerkzeuge reichen vollkommen aus, wenn man nur die richtigen Ideen hat.
Danke, dass du uns daran teilhaben lässt und vor allem dafür, dass du die Maße alle für den Nachbau zur Verfügung stellst.
Das ist sehr inspirierend und damit sollte wirklich jeder ebenfalls so einen Wagen auf die Räder stellen können (wem Pappe
nicht geheuer ist, der kann ja auch Kunststoff verwenden).

Apropos Räder: Wenn ich es richtig verstanden habe, erfüllen die Radlager aus Pappe ihren vorbildgerechten Zweck, die Enden
der Achsen aufzunehmen. Ich nehme an, dass das geringe Wagengewicht hier dafür sorgt, dass keine Probleme mit der Haltbarkeit
auftreten (immerhin bewegen sich dort Teile und das weckt in mir immer die Sorge, dass sich etwas abnutzen könnte). Bei
Schwierigkeiten könnte man hier sicherlich mit käuflich erwerbbaren Lagerbuchsen aus Messing Abhilfe schaffen. Vielleicht
kannst du noch etwas dazu sagen, wie deine Erfahrungen im Betrieb dieser Modelle sind.

Ansonsten freue ich mich schon auf deine weiteren Berichte - auch die werde ich wieder aufmerksam verfolgen.

Viele Grüße,

Ole
02.06.2013, 09:13 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schoenegg
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 15.10.2010
Beiträge: 116
Wohnort: Schweiz

Beitrag Aigle-Leysin-Bahn (AL), Spur 0e Güterwagen K2 51 aus Karton Antworten mit Zitat
Hallo Ule, hallo zusammen

Um es gleich vorweg zu schreiben: Die Radlager sind nicht aus Karton. Aber es würde funktionieren, wenn die Spitzenlager der Radsätze gratfrei sind, die Lager trocken bleiben und wir uns mit wenigen Betriebsstunden zufrieden geben würden. Bei mir haben einzelne Wagen ähnlicher Bauart, jedoch in der Nenngrösse H0, bis in die heutige Zeit überlebt, wenn auch nur mit wenigen Betriebsstunden auf dem Buckel. Wer es nicht glaubt, soll dies einmal selber ausprobieren, ein Tropfen Sekundenkleber nicht vergessen und dann nicht gleich die Achsen einsetzen Lachen ! Keinesfalls ölen Geschockt .

Ich empfehle für die Lager, wenn nichts käufliches auf dem Markt erhätlich ist, die Methode wie diese vor kurzem in der Schweizerischen Zeitschrift Loki 5/2013 (Mai 2013) auf der Seite 21 im Artikel Sanieren von Kunststoff-Achslager von Heinz Russenberger detailliert beschrieben ist. Sinngemäss wiedergeben beschreibt sich dies in Kürze wie folgt: Messingzylinder von 3 mm Länge mit einem Aussendurchmesser von 3 mm und einem durchgehenden Loch von etwa 1,2 mm. Wobei auf der Seite des Achslager das Loch minimal konisch angeschrägt wird.

Bezüglich des Wagengewichtes habe ich folgende Werte des fertigen Wagens gemessen:

Mein Spur 0e K2 51 der Aigle-Leysin-Bahn (AL): Etwa 65 Gramm.

Zum Vergleich: Ein unveränderter geschlossener Spur 0e Güterwagen ohne Bremserhaus von Fleischmann Magic-Train wiegt etwa 85 Gramm, ein weiterer unveränderter Spur 0e Niederbord Güterwagen von Fleischmann Magic-Train ohne Bremserhaus wiegt etwa 55 Gramm. Wobei zu berücksichtigen ist, dass diese Güterwagen doch etwas länger sind als mein geschlossener Güterwagen K2 51.

Meine Wagen sind zwischenzeitlich so fertiggestellt, dass diese an der Veranstaltung SommerSonneStromberg 2013 http://www.kostenloses-forum.com/board/sss-2013-,nxu,01642644nx1878,t,6104.html fahren konnten. Habe aber bezüglich der Baubeschreibung erst die Bilder zur Beschriftung aufgearbeitet. Im folgenden Bild das entsprechende Resultat.

Ich persönlich ziehe es vor meine Selbstbaumodelle vereinfacht von Hand zu Beschriften. Eine reine Übungssache. Wer dies nicht wagt findet sicher andere Methoden.



Bild des vereinfacht von Hand beschrifteten geschlossenen Güterwagens K2 51 der Aigle-Leysin-Bahn (AL). Immer noch fehlten die Kupplungen, die Radlager und die Radsätze. Quelle: http://s16.postimg.org/rdcorr7px/image0400.jpg , eigenes Bild des Benutzers Schönegg


Liebe Grüsse und bis zum nächsten Mal,
Benutzer Schönegg


Zuletzt bearbeitet von Schoenegg am 25.07.2014, 12:14, insgesamt 2-mal bearbeitet
06.06.2013, 12:08 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schoenegg
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 15.10.2010
Beiträge: 116
Wohnort: Schweiz

Beitrag Aigle-Leysin-Bahn (AL) K2 51. Der Güterwagen ist fertig! Antworten mit Zitat
Hallo zusammen

Er ist fertiggestellt der Güterwagen K2 51 der Aigle-Leysin-Bahn (AL), dies nach der Montage einer handelsüblichen Kurzkupplungskinematik und dem Einsetzen der Kupplungen, der Montage der Radlager und dem Einsetzen der Radsätze Lachen .

Die folgenden Bilder mögen sicherlich genügend Hinweise dazu geben.




Bild des fertig montierten und beschrifteten Spur 0e Güterwagens nach dem Vorbild des K2 51 aus dem Jahre 1900 der Aigle-Leysin-Bahn (AL). Gut sichtbar die Kurzkupplungskinematik mit deren Befestigung am Wagenkasten und die eingesetzten Fleischmann Magic Train Radsätzen. Quelle: http://s15.postimg.org/puqxxn4kb/image0410.jpg , eigenes Bild des Benutzers Schönegg




Bild des fertig montierten und beschrifteten Spur 0e Güterwagens nach dem Vorbild des K2 51 aus dem Jahre 1900 der Aigle-Leysin-Bahn (AL), mit der Kadee Kupplung Artikel #18 http://www.kadee.com/htmbord/page18.htm , für den Normschacht nach den Normen Europäischer Modellbahnen (NEM) Nummer 362 . Quelle: http://s22.postimg.org/luvgbvdg1/image0420.jpg , eigenes Bild des Benutzers Schönegg




Bild des fertig montierten und beschrifteten Spur 0e Güterwagens nach dem Vorbild des K2 51 aus dem Jahre 1900 der Aigle-Leysin-Bahn (AL), zusammen mit dem Niederbord Güterwagen K2 71, im Einsatz auf einer Modularen Anlage auf dem Bahnhofsareal des Bahnhof Saint-Paul. Quelle: http://s17.postimg.org/nzsghflfz/Aigle_Leysin_Bahn0030_Schmalspurtreff.jpg , eigenes Bild des Benutzers Schönegg


Idee Für diejenigen die in irgend einer Form einen direkten werbefreien Link auf diesen Beitrag als gesamtes setzen möchten, habe ich den folgenden vereinfachten Link bei http://www.nic.ch.vu erstellt:

http://www.AL-K2-Forum.ch.vu

Dies Beispielsweise mit der folgenden Beschreibung:
Das kann jeder. Schmalspurbahn Güterwagen der Aigle-Leysin-Bahn für die Spur 0e aus Karton. Komplette Bauanleitung.

Diesbezüglich kann auch dieses Bild hier http://s17.postimg.org/nzsghflfz/Aigle_Leysin_Bahn0030_Schmalspurtreff.jpg unter Quellenangabe und der sinngemässen Verwendung der Bildlegende verwendet werden, die da es sich um das letzte auf geschaltete Bild handelt sich nur wenig weiter oben befindet.


Nun, nach vielen Arbeitsstunden bezüglich des Baus des Güterwagens wie auch des Beitrages im Forum wird es hier etwas ruhiger werden. Noch wird es etwas Nacharbeit geben, aber mein Schwerpunkt wird nun nach einer Pause in der ich auch noch etwas Ordnung in meine Daten zum Thema machen muss in dem folgenden Artikel liegen:

Spur 0e und 0m Krauss Kastendampflokomotive aus Karton und Zinn http://www.kostenloses-forum.com/board/spur-0e-krauss-kastendampflokomotive-aus-karton-und-zinn-,nxu,01642644nx1878,t,6480.html .


Liebe Grüsse,
Benutzer Schönegg


Zuletzt bearbeitet von Schoenegg am 25.07.2014, 12:18, insgesamt 2-mal bearbeitet
12.06.2013, 09:10 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
timobahn
Moderator



Anmeldungsdatum: 08.11.2006
Beiträge: 887
Wohnort: Südbaden

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Schönegg,

nachdem in nun Deine Artikel aufmerksam verfolgt habe und auch die Modelle in Stromberg bewundert habe, möchte ich mich für Deine Mühe und Akribie bedanken, mit der Du uns einen Werkstoff nähergebracht hast, der in unserem Hobby zwar bekannt, aber halt nicht alltäglich ist.

Viele Grüße
Timo

_________________
Güter gehören auf die Bahn!
16.06.2013, 09:45 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:45 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu: 


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Flowers Online.