01_14
 Foren-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin  Chat
1:32 Dreispitz Basel
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13, 14  Weiter
 
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:32 / 1:22.5 / 1:16 Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
1:32 Dreispitz Basel
Autor Nachricht
BR 99
begeisterter Schreiber


Alter: 100
Anmeldungsdatum: 07.08.2008
Beiträge: 112
Wohnort: Niederrhein

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Thomas,


ich habe mir für die Selbstbeschriftung Decalbögen vom "Druckeronkel" beschafft. Die gibt es auch in weiss.
Der Nachteil, man muss um die Schrift, also Hintergrund, die Farbe anpassen und ... es geht nicht jeder Drucker.
Ich mußte auf unser Top Firmenmodell zurückgreifen, das den Anpressdruck regulieren kann und auch starkes Papier verarbeitet sowie eine Druckauflösung bis bzw. > 2600 dpi ermöglicht.
Damit waren Ergebnisse bis herunter zu Schriftgröße 3 noch ohne Lupe lesbar.

Es gibt noch im Handel andere Hersteller die einen Bogen auch einzeln anbieten, allerdings bekommt man beim "Druckeronkel" fürs gleiche Geld gleich 5 Bögen. Und die Qualität dieser Einzelbögen lässt m.E. auch zu wünschen übrig.

Gruß

Detlev
29.01.2021, 13:08 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus60
begeisterter Schreiber


Alter: 61
Anmeldungsdatum: 26.01.2014
Beiträge: 459
Wohnort: Lehmden

Beitrag Antworten mit Zitat
Hi.
Weiß zu drucken ist nicht so einfach. Für den Hausgebrauch gibt es da eher fast gar nichts. Unter bestimmten Umständen kann man zwar weißen Toner (für Laserdrucker) und manchmal sogar weiße Tinte auftreiben. Dazu benötigt man dann aber ganz spezielle Drucker. Wenn man so einen Drucker nicht gerade "zufällig" sowieso besitzt (oder auf der Arbeit zur Verfügung hat), bleibt einem eigentlich nur eine von drei Möglichkeiten übrig.

Variante 1. Man druckt auf weißem Papier "Negativ", also den Hintergrund in der Lokfarbe und lässt die Buchstaben aus, die dann weiß sind.
Das ist eher kostengünstig zu realisieren, aber je nach Anspruch qualitativ nicht gut genug. Speziell was den Abgleich der Druck-Farbe mit dem Lack der Lok betrifft...

Variante 2, man verwendet weiße selbstklebende Buchstaben oder geplotterte Folien. Schneideplotter sind durchaus für Hobby- Zwecke erschwinglich. Einzelne Buchstaben bekommt man für kleines Geld zu kaufen. Das Anbringen ist aber etwas fummelig und sie tragen mehr auf als Nassschiebebilder. Das kann aber durchaus als "erhabene" Schriften durchgehen...

Variante 3, man lässt sich individuelle Nassschiebebilder anfertigen. Dafür gibt es unzählige Anbieter. Ein Blick bei Google hilft:

https://www.google.com/search?rlz=1C1CHBF_deDE893DE893&sxsrf=ALeKk03_zOuVi8WeBErZnDAirLeWPn-eQg%3A1611923320056&ei=eP8TYLboApC7tAb92qGIAQ&q=nassschiebebilder+modellbahn

Wobei es sich auch lohnen kann, mal außerhalb des Modellbahn- Kosmos zu schauen... Diese Variante ergibt die besten Ergebnisse, kostet aber auch am meisten.

Ich persönlich nutze einfach Variante 4... Winken Da ich mir meine Bahngesellschaft selbst ausgedacht habe, beschriftet meine Gesellschaft ihre Loks und Wagen immer mit gelber Schrift auf schwarzen Tafeln, auf denen auch noch das Staatswappen angebracht ist. Das lässt sich für kleinstes Geld ganz leicht auf Fotopapier am heimischen Tintenstrahldrucker herstellen...

_________________
-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)ein Modellbahn- Blog
29.01.2021, 13:43 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
claude1602
Schreiber


Alter: 63
Anmeldungsdatum: 25.04.2008
Beiträge: 46

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Thomas,

frag doch mal Pit, er druckt weisse Decals.

Gruss aus Luxemburg Claude
29.01.2021, 16:36 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Burghard
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 11.12.2006
Beiträge: 1601
Wohnort: LOS, Beeskow

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo!
Ich lass meine Abziehbilder (Decals) bei Hartmann Original anfertigen. Zeichnung mit CorelDraw anfertigen, auch mit weißer Schrift, und dann ab per Mail. Klappt super.

https://hartmann-original.homepage.t-online.de

Grüße, Burghard
29.01.2021, 17:14 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shitao
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 12.09.2010
Beiträge: 1224
Wohnort: Schweiz

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo zusammen

Allerbesten Dank für eure vielen Tipps und Hinweise!
Da komm ich mir ja so richtig wie in einem Restaurant mit einer ausgezeichneten Speisekarte vor. Einfach je nach Lust und Wunsch auswählen.
Falls übrigens jemand nicht mehr weiss, was ein Restaurant ist...da konnte man früher zusammen mit vielen Menschen im gleichen Raum zusammen sein und einen tollen Abend verbringen... Sehr glücklich

Da ich ja die letzten Abende nicht ins Restaurant gegangen bin..habe ich einfach mal gebastelt.
Und das sind die Ergebnisse meines Tuns in den letzten Tagen:

Ich habe mir eine Testkiste für den ESU Lokprogrammer und den Tester gebastelt.
Leider aus aktuellem Grund..mein Loksound 4L will keine Töne mehr ausgeben..und das konnte ich nun mit dem Tester auch bestätigen..Traurig




Mein Diorama soll im Winter spielen. Darum bin ich dran verschiedene Tests zu Schnee zu machen.
Ein erster Test für alten halb geschmolzenen dreckigen Schnee hab ich bereits gemacht.
Weitere Schneetests folgen.




Und dann habe ich die Abfüllanlage für den Kesselwagen erstellt:




Langweilig wird mir nicht...

_________________
Viele Grüsse aus der Schweiz
Thomas
29.01.2021, 19:49 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shitao
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 12.09.2010
Beiträge: 1224
Wohnort: Schweiz

Beitrag Antworten mit Zitat
Guten Abend

Weiter geht es...
Um einen einigermassen guten Abschluss des Dioramas auf der rechten Seite zu haben, habe ich mir lange überlegt was das beste sein könnte.
Schlussendlich habe ich mich entschlossen einen Containerkran als Halbrelief zu bauen:





Zusammen mit den Halbreliefcontainern funktioniert es ganz gut, denke ich.


Hier noch ein Detail der Verwitterung




Der Kran an sich ist aus Holzkarton gelasert und zusammengeklebt.
Dann habe ich eine graue Grundierung raufgesprüht.
Bemalt ist er dann mit einer gelben Acrylfarbe per Hand.
Die Oberfläche gibt recht gut leicht rauen und verwitterten Stahl wieder.
Schlussendlich dann noch mit Acrylfarben gealtert.

_________________
Viele Grüsse aus der Schweiz
Thomas
03.02.2021, 19:26 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shitao
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 12.09.2010
Beiträge: 1224
Wohnort: Schweiz

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo zusammen

Weiter gehts...

Um Schneehaufen darstellen zu können, habe ich mir aus Styropor kleine Schneehaufen an für mich passenden Stellen gebastelt.
Die werden dann natürlich noch mit Schneemasse überdeckt. Die ist bestellt... :




Und dann war Chaos angesgat:




Aber wie auch sonst im Leben entsteht aus Chaos dann meist was Neues..ähh..pardon: was Gealtertes:




Besonders gut gefallen mir die Holzteile:




Böse Zungen behaupten jetzt, dass ich es ja ganz einfach habe beim Altern von Dingen: Einfach in den Spigel schauen und nachmachen... Lachen

_________________
Viele Grüsse aus der Schweiz
Thomas
07.02.2021, 12:26 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Günni
aktiver Schreiber


Alter: 70
Anmeldungsdatum: 27.02.2019
Beiträge: 81
Wohnort: Kassel

Beitrag Antworten mit Zitat
Ja, das mache ich beim Altern auch so. Gibt's da noch 'ne andere Methode? Sehr glücklich

Aber im Ernst, Dein Modellbau ist erste Sahne.

Günni

_________________
Je schmaler die Spur desto größer der Spaß
07.02.2021, 12:30 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
shitao
begeisterter Schreiber



Anmeldungsdatum: 12.09.2010
Beiträge: 1224
Wohnort: Schweiz

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo usammen

Danke Günni! Deine Sachen gefallen aber auch sehr!

Es geht weiter mit dem Bastelspass.
Ich möchte gerne eine Winterstimmung auf meinem Diorama haben. Dazu gehören auch Eiszapfen.

Dazu habe ich mir mit der Heissklebepistole entsprechende Eiszapfen gezogen:




Die Guten ins Töpfchen.. Etwas zurechtgeschnitten, so dass die Form glaubhaft wirkt:




Und dann mittels Bastelkleber an die entsprechenden Stellen an den Gebäuden geklebt:





Und weil es mir ja sonst langweilig wird, habe ich gleich noch ne Baustelle aufgemacht...Eine Schiebebühne als Erweiterung zum Modul.


Dazu durfte der Laser im Büro wieder loslegen:




Die Bühne muss so lang sein, damit meine (zugegebenermassen etwas füllige) Dame auch Platz hat:




Die Bühne an sich ist auf Rollagern gelagert. Die bestehen aus einfachen Kugellagern, welche ich mittig mit einem Führungsring ergänzt habe




Dann mal ein Blick auf das gesamte Modul. Viel mehr als die Schiebebühne hat nicht Platz...links und rechts werde ich dann noch die Depotgebäude andeuten




Mit der ersten Farbschicht schaut das Ganze schon mal nicht so schlecht aus, finde ich



_________________
Viele Grüsse aus der Schweiz
Thomas
27.02.2021, 10:20 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dejot
Schreiber


Alter: 43
Anmeldungsdatum: 15.02.2020
Beiträge: 43
Wohnort: Südhessen

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Thomas,

auf die Erweiterung bin ich sehr gespannt. Wie machst Du das mit der Verbindung? Sägst Du die Öffnung in die Seite des neuen Moduls nachträglich?
Die Idee, ein bisschen Restschnee zu verteilen und Eiszapfen aufzuhängen finde ich auch witzig. Es muss eigentlich nicht immer Sommer sein, auch ein Schmuddelwetter will mal im Modell verewigt werden.

Viele Grüße

Daniel
01.03.2021, 23:37 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht » scale 1:32 / 1:22.5 / 1:16 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13, 14  Weiter
Seite 12 von 14

 
Gehe zu: 


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Flowers Online.